Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Karriere

Prämierter Ausbilder

Die Stadt Stuttgart wird erneut von dem Wirtschaftsmagazin „Capital“ und „Ausbildung.de“ als einer von „Deutschlands besten Ausbildern 2021“ ausgezeichnet. „Capital“ veröffentlicht nun zum fünften Mal eine Studie zu den besten Ausbildungsbetrieben, und die Landeshauptstadt ist erneut unter den prämierten Arbeitgebern.

Die Landeshauptstadt Stuttgart zählt laut einer Studie des Wirtschaftsmagazins „Capital“ zu den besten Ausbildungsbetrieben Deutschlands.

652 Unternehmen aus verschiedensten Branchen haben an der Studie teilgenommen, um ihre Ausbildungstätigkeit zu prüfen. Sie repräsentieren rund vier Millionen Angestellte und 118.000 Auszubildende. Die Umfrage wurde von Anfang März bis Ende Mai des laufenden Jahres durchgeführt. Bewertet wurde nach fünf Kriterien: Die Betreuung und Einbindung der Auszubildenden und die Lernsituation im Betrieb, die Erfolgschancen während und nach der Ausbildung sowie die Digitalisierung und Innovation in Bezug auf die Einbindung und Nutzung der digitalen Medien in der Praxis. Im letzten Kriterium wurden Strategien und das Budget für das Ausbildungsmarketing überprüft.

Höchstpunktzahlen in Ausbildung und Studium

Die Stadt Stuttgart wurde im Bereich der betrieblichen Ausbildung mit 4 von 5 Sternen und bei den dualen Studiengängen sogar mit 5 von 5 Sternen ausgezeichnet. Die Höchstpunktzahlen in der Ausbildung sowie im Dualen Studium wurden im Bereich Betreuung und bei den Erfolgschancen vergeben. Diese Höchstpunktzahlen sowohl in der Ausbildung als auch im Studium sprechen für sehr gute Übernahmechancen bei der Stadt Stuttgart. Das gute Ergebnis in der Studie bestätigt die qualitativ hochwertige und zuverlässige Ausbildung bei der Landeshauptstadt.

Die Corona‐Pandemie hat auch bei der Stadt Einfluss auf die Gestaltung der Ausbildung. Besonders positiv hervorzuheben ist, dass die Zahl der Ausbildungsplätze weiterhin stabil auf einem hohen Niveau bleibt. Es konnten 2021 sogar mehr Ausbildungsverträge geschlossen werden als im vergangenen Jahr. Um Corona‐konforme Angebote zu schaffen und eine qualitätsvolle Ausbildung zu gewährleisten, gab es zudem einen enormen Schub bei der Digitalisierung. Viele Veranstaltungen und die Vernetzung der Azubis untereinander wurden in virtuelle Formate überführt. Gerade während der andauernden Corona Pandemie bleibt die Stadt Stuttgart eine attraktive Arbeitgeberin.

Mehr als 40 Ausbildungs- und Studiengänge

Derzeit bildet die Stadt Stuttgart 760 Personen in mehr als 40 Ausbildungs‐ und Studiengängen aus. Die Auszubildenden und Studierenden wirken täglich daran mit, die Stadt und das Leben für die Bürgerinnen und Bürger in Stuttgart nach deren Bedürfnissen zu gestalten. Dies drückt auch der Slogan „Stuttgart von Beruf/Deine Stadt – Deine Zukunft“ aus, mit dem die Stadt Stuttgart wirbt. Gerade im Bereich Soziales, Kinder und Jugend ist die Zahl der Auszubildenden deutlich gestiegen, insbesondere durch die Einführung des neuen Ausbildungsberufs Sozialpädagogische Assistenz, auch „Praxisintegrierte Ausbildung (PiA) als Kinderpfleger*in“ genannt. Im Bereich IT gibt es ab dem aktuellen Ausbildungs‐ beziehungsweise Studienbeginn zwei neue Berufe: den „Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik – Application Management“ und den Beruf „Fachinformatiker*in für Systemintegration“.

Die Landeshauptstadt bietet neben einer profunden Ausbildung viele Fortbildungsmöglichkeiten, die in einem speziellen Fortbildungsprogramm für Auszubildende präsentiert werden. Des Weiteren gibt es viele verschiedene Veranstaltungen und berufsübergreifenden Seminare. Der Fokus der Stadt Stuttgart liegt hierbei ganz klar auf der stetigen inner‐ und außerbetrieblichen Weiterentwicklung aller Mitarbeiter und deren Arbeitsprozesse. Geringe Abbruchquoten sowie die guten Übernahmechancen bestätigen ebenfalls den Erfolg der Ausbildungsarbeit und spiegeln auch die hohe Zufriedenheit bei den Auszubildenden und Studierenden wider.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Stuttgart
  • Capital