Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Rathaus

Stadtporträt

Was zeichnet Stuttgart aus? Was macht die Stadt so sympathisch? Jeder wird sicher eine andere Antwort darauf haben. Für die einen bietet die Stadt eine hohe Lebensqualität, andere schätzen vor allem ihre kulturelle Vielfalt mit Weltruf, manche genießen das besondere Stadtpanorama.

Der Schlossplatz in Stuttgart ist der größte Platz im Zentrum Stuttgarts. Er besteht aus einer barocken Gartenanlage mit Brunnen und Musik-Pavillon. Im Zentrum befindet sich die 30 Meter hohe Jubiläumssäule.
Der Königsbau (links) und das Kunstmuseum Stuttgart (rechts) liegen am Schlossplatz. Die Treppe ist ein beliebter Treffpunkt in Stuttgart.
Die Grabkapelle auf dem Württemberg: Das Mausoleum liegt im Stuttgarter Stadtteil Rotenberg. Es wurde von König Wilhelm I. als ewiger Liebesbeweis für seine jung verstorbene Gemahlin Katharina erbaut.
Rundumblick vom Stuttgarter Wahrzeichen: Der 1956 eröffnete Fernsehturm hat eine Höhe von 216 Metern. Er war der erste moderne Fernsehturm der Welt. Vor dort haben Besucher einen fantastischen Ausblick auf das Neckartal.
Weissenhofsiedlung auf dem Stuttgarter Killesberg: Zu sehen sind die 1927 erbauten Häuser des Stararchitekten Le Corbusier. Die denkmalgeschützten Häuser gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Im Mercedes-Bent Museum in Bad Cannstatt wird Automobil-Geschichte lebendig. 1.500 Ausstellungsstücke - davon 160 Fahrzeuge - veranschaulichen die Entwicklung des Automobils vom ersten bis zum heutigen Tag.
In direkter Nachbarschaft zum Stammwerk in Stuttgart-Zuffenhausen befindet sich das Porsche Museum. 80 Fahrzeuge werden im dort ausgestellt - außerdem etwa 200 weitere Kleinexponate.
Die im Jugendstil erbaute Markthalle gilt als eine der schönsten auf der Welt. Auf über 3500 Quadratmetern können die Kunden täglich frische Blumen, Fisch, Fleisch, Gemüse und Obst sowie exotische Früchte und Gewürze kaufen.

Die Landeshauptstadt mit dem Rössle im Wappen war einst nur ein Gestüt, bevor sie jahrhundertelang den Grafen, Herzögen und Königen von Württemberg als Residenz diente. Heute ist die Region Stuttgart ein innovativer und weltweit führender Industriestandort. Und Menschen aus über 170 Nationen leben friedlich zusammen und organisieren gemeinsam den Alltag. Das macht die Stadt besonders.

Könnten Bauwerke Geschichten erzählen – man würde in Stuttgart stundelang zuhören. Die Landeshauptstadt hat glanzvolle Schlösser, wegweisende Neubauten und mutige Architektur. Von Automobilmuseum über Barockschloss bis zum ersten Fernsehturm der Welt in Stahlbeton – Stuttgart lockt mit eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten. 

Die vielseitigen Kultureinrichtungen sind weit über die Landesgrenzen bekannt. Ein Highlight sind die Staatstheater Stuttgart, die mit den Sparten Oper, Ballett und Schauspiel das größte Drei‐Sparten‐Theater Europas bilden. Stuttgart hat zudem unter den deutschen Metropolregionen eine einmalige Museumsdichte: über 40 Einrichtungen mit unterschiedlicher Ausrichtung. 

Menschen aus über 170 Nationen leben friedlich zusammen und organisieren gemeinsam den Alltag.

In Stuttgart ist immer was los. Ein Event, ein Fest jagt das andere. Rund 80 nationale und internationale Festivals und Highlights bereichern das reguläre Angebot der Stuttgarter Kultureinrichtungen. Zu den herausragenden Jahresereignissen gehören sicher das Stuttgarter Frühlingsfest und Cannstatter Volksfest, das jeweils rund 4 Millionen Besucher aus dem In‐ und Ausland anlockt. Auch das Stuttgarter Weindorf, der Stuttgarter Weihnachtsmarkt oder das Sommerfestival der Kulturen sind beliebte und gut besuchte Ereignisse.

Zum Feiern gehört auch das Genießen. Und das wird in Stuttgart großgeschrieben. Gaisburger Marsch, Maultaschen oder Schupfnudeln sind beliebte Traditionsgerichte. Einen besonderen Stellenwert hat der Wein in Stuttgart. Bereits neben dem Hauptbahnhof treffen Reisende und Einwohner auf Weinberge. Seit 1949 besteht das Weingut der Stadt Stuttgart, das zahlreiche Rebflächen in der Landeshauptstadt bewirtschaftet. In keiner anderen deutschen Großstadt ist der Wein so präsent wie hier, wo die Reben bis in die Stadt hinunter wachsen – und die Weinberge beliebte Ausflugsziele mit fantastischen Aussichten sind.

Grünzüge, Parks, Wälder und Weinberge prägen die Stadt und tragen maßgeblich zur Lebensqualität bei.

Stuttgarts Topgrafie ist deutschlandweit sicher einmalig. Die Hänge umrahmen das Zentrum im Kessel, von oben hat man immer wieder tolle Ausblicke. Egal, ob man nun vom Birkenkopf oder dem Killesberg auf Stuttgart blickt: Die Stadt liegt dem Betrachter mit seinem Panorama zu Füßen. Die Mutter aller Aussichtspunkte, das Wahrzeichen der Stadt, ist der 1956 eröffnete Fernsehturm mit einer Höhe von 216 Metern. Blickt man vor dort auf Stuttgart, wird eine weite grüne Landschaft sichtbar.

Stuttgart gehört zu den Großstädten, die von der Natur reich beschenkt wurden. Grünzüge, Parks, Wälder und Weinberge prägen die Stadt und tragen maßgeblich zur Lebensqualität bei. Eine weitere Besonderheit: Täglich sprudeln bis zu 44 Millionen Liter Mineralwasser aus dem Untergrund. Das macht Stuttgart zur Kur‐ und Badestadt mit 13 staatlich anerkannten Heilquellen. Nach Budapest besitzt Stuttgart das größte Mineralwasservorkommen Europas.

Stuttgart gehört zu den führenden Wirtschaftsräumen der Welt mit einer ausgewogenen Mischung aus globalen Marken.

Auch der Blick auf die ansässige Wirtschaft ist beeindruckend: Die Region Stuttgart gehört zu den führenden Wirtschaftsräumen der Welt. Sie zeichnet sich durch eine breite unternehmerische Vielfalt aus – eine ausgewogene Mischung aus globalen Marken und innovativen mittelständischen Unternehmen. Darüber hinaus verfügt Stuttgart über eine erstklassige Forschungsinfrastruktur mit vielen führenden Universitäten und Instituten, die Spitzentechnologien entwickeln.

Die Landeshauptstadt hat zudem ein ausgezeichnetes öffentliches Verkehrsnetz mit Anschluss an alle wichtigen europäischen Wirtschaftszentren. Stuttgarts Mobilität bietet gute Verbindungen unter anderem zum  Flughafen Stuttgart, zur  Deutschen Bahn, zum  öffentlichen Nahverkehr und zu  Radrouten

Das könnte Sie auch interessieren