Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Personalien

Ines Aufrecht leitet künftig die Abteilung „Koordination S21/Rosenstein und Zukunftsprojekte“

Ines Aufrecht übernimmt ab Juli 2021 die Leitung einer neu gegliederten Abteilung „Koordination S21/Rosenstein und Zukunftsprojekte“. Hier leitet sie weiterhin die Koordinierung der Bereiche Breitband-/Glasfaserausbau, Citylogistik sowie Wissenschaft und Hochschulen.

Ines Aufrecht leitet seit 2011 die Wirtschaftsförderung der Stadt Stuttgart, ab Juli wird sie sich einem neuen Schwerpunkt in der Stadtverwaltung widmen.

Zudem wird sie im Referat Verwaltungskoordination, Internationales und Kommunikation die rechtliche und strategische Koordinierung des Bahnprojekts Stuttgart 21 sowie die Koordination der Zusammenarbeit in der Metropolregion übernehmen. Darüber wurden die Fraktionsvorsitzenden jetzt informiert. Frau Aufrecht leitet bisher die städtische Wirtschaftsförderung.

Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper sagte am Freitag, 30. April: „Ich bin froh, mit Frau Aufrecht diese zentralen Zukunftsaufgaben kompetent vertreten zu wissen. Dies führt zu einer erfolgreichen Fortführung der bisher bereits von Frau Aufrecht gesteuerten Zukunftsthemen Glasfaserausbau, Citylogistik sowie Wissenschaft und Hochschulen. Mit der rechtlichen Koordination des Projekts S 21/Rosenstein übernimmt sie darüber hinaus viel Verantwortung.“

Neue Aufgaben - neue Schwerpunkte

Ines Aufrecht sagte: „Nach 15 Jahren Wirtschaftsförderung, davon 10 Jahre als deren Leitung, ist es an der Zeit, persönlich neue Schwerpunkte zu setzen. Daher freue ich mich, einerseits meine juristische Expertise wieder mehr in den Vordergrund stellen zu können. Andererseits ist es Ansporn, die Koordinierungsaufgaben, die für die Zukunft Stuttgarts besondere Bedeutung haben, aber nicht zwingend zum Kerngeschäft der Wirtschaftsförderung gehören, weiter zu begleiten. Es ist ein Pfund, auf die bisher hervorragende Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen aus allen Fachbereichen der Stadtverwaltung aufbauen zu können.“

Die Leiterin des Referats Stadtdirektorin Andrea Klett-Eininger führte aus: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Frau Aufrecht. Die Themen, die sie bisher schon vertritt, ergänzen sich gut mit den Aufgaben meines Referats, insbesondere mit der Zusammenarbeit in der Region und der Metropolregion. Die Koordinierung und Steuerung von Stuttgart 21/Rosenstein ist eine der wichtigsten Aufgaben der Landeshauptstadt Stuttgart, damit das neue Stadtquartier Rosenstein möglichst schnell nach der Inbetriebnahme des Tiefbahnhofs realisiert werden kann. Hier ist die bisherige umfassende Erfahrung von Frau Aufrecht in der Wirtschaftsförderung von unschätzbarem Wert.“

10 Jahre Leiterin der Wirtschaftsförderung

Ines Aufrecht leitet seit 2011 die Wirtschaftsförderung der Stadt und war bereits seit 2007 in dieser Abteilung tätig. Unter Aufrecht wurde die Wirtschaftsförderung sowohl personell, finanziell aber auch im Hinblick auf neue Aufgabengebiete in beachtlichem Umfang erweitert. So wurde das Gewerbegebietsmanagement und Zwischennutzungsmanagement eingeführt, das Stadtteilmanagement ausgebaut und die Koordinierungsstelle für das Stuttgarter Nachleben eingerichtet. Zu den herausragenden Projekten der Wirtschaftsförderung unter Aufrecht zählen unter anderem die Begleitung von Unternehmenserweiterungen wie die von Porsche am Stammsitz oder Daimler im Synergiepark, die Unternehmenssicherung der Allianz, die Federführung des Kolloquiums für den VAI Campus (Eiermanncampus), der Vorsitz der Projektlenkungsgruppe zum Quartier am Mailänder Platz/Milaneo oder die Unterstützung von Projekten wie dem Porsche Design Tower am Pragsattel. Jüngstes Projekt der Wirtschaftsförderung ist die Bewerbung um den Innovationspark Künstliche Intelligenz Baden-Württemberg zusammen im überregionalen Verbund mit Karlsruhe und Neckaralb. Unter Aufrecht wurde auch der Bereich Citylogistik in der Wirtschaftsförderung und das Glasfaserausbauprojekt im Rahmen der Gigabit Region Stuttgart GmbH etabliert. Zudem führte die Wirtschaftsförderung das erste Stuttgarter Wissenschaftsfestival mit rund 30.000 Besuchern in Stuttgart durch, das alle zwei Jahre fortgeführt wird.

Die Abteilung S 21 Rechtliche Koordination, die nun ein Teil der Abteilung „Koordination S21/Rosenstein und Zukunftsprojekte“ unter Leitung von Ines Aufrecht ist, wurde von 2017 bis zum 15. Februar 2021 von Andrea Hermesmeier geleitet, die zuvor 16 Jahre als Rechtsamtsleiterin in Pforzheim tätig war und als Projektleiterin von Pforzheim Mitte – Innenstadtentwicklung Ost wieder nach Pforzheim wechselte.