Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Verkehrssicherheit

Neue Fahrbahnmarkierungen in Kaltental

Auf der Böblinger Straße warnen neue Markierungen an den Kreuzungen Engelboldstraße und Christian-Belser-Straße vor Unfallrisiken. Dort kommt es immer wieder zu kritischen Situationen, wenn Autofahrende beim Rechtsabbiegen nicht ausreichend auf Radfahrende achten.

Neue Radwegmarkierungen an den Kreuzungen weisen auf erhöhte Gefahren hin.

Autofahrende müssen beim Rechtsabbiegen den auf dem Radfahrstreifen geradeausfahrenden Radfahrenden Vorfahrt gewähren. Dies erfordert eine umsichtige und defensive Fahrweise und den sogenannten „Schulterblick“. Zusätzliche Aufmerksamkeitsstreifen und die neue Beschilderung „Gefahr“ für die Radfahrenden sollen auf die Gefahrensituation hinweisen und vor Unfallrisiken warnen.

Die rot gefärbten Radwege machen auf Radverkehr aufmerksam.

Autofahrende werden an den Kreuzungen bereits durch markierte Rotbeläge darauf hingewiesen, dass sie beim Abbiegen mit Radverkehr rechnen und entsprechend Rücksicht nehmen müssen. Mit einer vorausschauenden Fahrweise können Radfahrende ebenfalls zur Vermeidung von Konflikten beitragen.

Auswertungen und Testfahrten der Verkehrsbehörde haben gezeigt, dass speziell an den Kreuzungen Engelboldstraße und Christian-Belser-Straße stadteinwärts die Autofahrenden besonders aufmerksam sein müssen. Der Straßenverlauf und die teils zügige Fahrgeschwindigkeit der Radfahrenden erschweren den Autofahrenden, die Radler rechtzeitig wahrzunehmen.

Ein Umbau der Kreuzung ist derzeit in Planung. Dadurch sollen die Übersichtlichkeit und Verkehrssicherheit an den beiden Kreuzungen nachhaltig verbessert werden.