Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Sport

Neue Fitnessgeräte am Konradin-Kreutzer-Weg in Botnang

Im Rahmen des Projekts „Masterplan für urbane Bewegungsräume“ hat das Amt für Sport und Bewegung in Zusammenarbeit mit dem Garten-, Friedhofs- und Forstamt Anfang März dieses Jahres eine Umfrage initiiert, um bedarfsgerechte Fitnessgeräte für diesen Standort zu finden.

Symbolfoto: Der neue Multifunktionstrainer besteht u.a. aus einer Klimmzugstange und Griffen für Ruder- und Liegestützübungen.

Die rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bürgerumfrage konnten zwischen zwei Geräte-Kombinationen wählen: Mit einer Mehrheit von 61 Prozent entschieden sie sich für die drei Geräte des Herstellers Stilum. Die neuen Fitnessgeräte sollen im Frühjahr 2022 neben dem Bolzplatz am Konradin-Kreutzer-Weg in Botnang aufgestellt werden.

Multifunktionstrainer für Jugendliche und Erwachsene

Die innovative Bauweise der Sportgeräte ermöglicht ein vielseitiges Muskelaufbautraining mit dem eigenen Körpergewicht für Jugendliche und Erwachsene. Das Portfolio überzeugt mit einer Hangelstrecke, einer Trainingstonne sowie einem Multifunktionstrainer. Die Hangelstrecke trainiert die Hände, Arme und Schultern und motiviert Kinder spielerisch zur Bewegung. Ebenso sorgt sie für Abwechslung im Vergleich zu den herkömmlichen bekannteren Trainingsgeräten.

Der Multifunktionstrainer besteht aus einer Klimmzugstange und Griffen für Ruder- und Liegestützübungen. Je nach Größe der trainierenden Person und gewolltem Schwierigkeitsgrad können die auf unterschiedlichen Höhen angebrachten Griffe verwendet werden. Die Muskelgruppen des oberen Rückens sowie der Bizeps und Trizeps werden angesprochen und gezielt trainiert.
Die Trainingstonne bietet Abwechslung zu den Bauch- und Rückenübungen, die auch zu Hause ohne Equipment durchgeführt werden können. Die Übungen lassen sich individuell auf die persönlichen Fähigkeiten anpassen und ermöglichen allen Altersgruppen Bewegung im Freien.

Die neuen Fitnessgeräte werden die derzeit noch zu Verfügung stehenden und in die Jahre gekommenen Geräte ersetzen.

Amt für Sport und Bewegung

Sören Otto

Mitarbeiter Bewegungsförderung und Sportentwicklung