Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Soziales

Weihnachten für hilfsbedürftige Menschen

Seit 1945 gibt es „eva’s Stall“, die Feier für bedürftige Menschen. In den letzten Jahren kamen an Heiligabend und am ersten Weihnachtsfeiertag Hunderte ins Haus der Diakonie, in das die Evangelische Gesellschaft (eva) sie eingeladen hatte. Das ist in Corona-Zeiten nicht möglich.

Trotz der Corona-Pandemie hält die Evangelische Gesellschaft (eva) verschiedene Einrichtungen rund um die Festtage in der Stadt aktiv.

Doch auch 2020 wird es Angebote von eva und weiteren Einrichtungen geben. Weihnachten 1945: Stuttgart ist zerbombt, viele Menschen haben keinen eigenen Wohnraum, an ein üppiges Festessen oder gar an Geschenke ist nicht zu denken. Die eva lädt in diesem Nachkriegswinter erstmals hungernde und frierende Menschen in den „Stall“ ein. Hier treffen sich Arme, die nicht wissen, wohin. Einsame, denen zu Hause die Decke auf den Kopf fällt. Und andere, die an diesen besonderen Tagen im Jahr etwas Gutes tun wollen und sich haupt- oder ehrenamtlich engagieren.

Weihnachten 2020: Die Pandemie hat viele Menschen einsam gemacht. Wer arm ist, war in den vergangenen Monaten noch einsamer als andere. Das Weihnachtsfest mit all den Hoffnungen, die darauf ruhen, könnte diese Einsamkeit noch verstärken. 

Gerade an diesen Tagen sollen arme, einsame Menschen Gemeinschaft erleben dürfen, damit ihre Seelen gestärkt werden

Diakonin Birgit Auer, Leiterin der Stadtmission.

An Heiligabend und am ersten Weihnachtsfeiertag lädt die eva zu einem Gottesdienst im Freien ein, den Pfarrer Klaus Käpplinger und Pfarrerin Stephanie Pfander gestalten. Anschließend erhalten die Gäste vor dem Haus der Diakonie in der Büchsenstraße 34/36 ein kostenloses warmes Essen zum Mitnehmen. „eva’s Stall“ dauert an Heiligabend von 16 bis 18 Uhr, am ersten Weihnachtsfeiertag von 11.30 bis 14 Uhr. Um die Gesundheit der Gäste nicht zu gefährden, werden die beiden Feiern entsprechend der dann geltenden Pandemiebestimmungen organisiert. Den aktuellen Stand veröffentlicht die Stadtmission online unter  www.eva-stuttgart.de (Öffnet in einem neuen Tab).

Angebote für bedürftige Menschen

Eine Übersicht der Angebote von der eva und weiteren Einrichtungen wie Caritas mit der Tagesstätte in der Olga­straße 46, Franziskus-stube in der Paulinenstraße 18, ­Ambulante Hilfe mit dem Café 72 in der Waiblinger Straße 30 in Bad Cannstatt oder Sozialdienst katholischer Frauen mit dem Tagestreff für Frauen Femmetas­tisch in der ­Heusteigstraße finden sich hier:

Zusätzliche Informationen über Notunterkünfte und den Einsatz des Kältebusses gibt es unter  www.stuttgart.de/hilfe-wohnungslose.