Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Mobilität

Parkraummanagement - Sechste Umsetzungsstufe beschlossen

Mit der mittlerweile 6. Umsetzungsstufe des Parkraummanagements (PRM) hat der Gemeinderat in seiner Sitzung vom 2. Dezember den Anschluss weiterer Gebiete an die bisher schon bestehenden Bewirtschaftungsflächen beschlossen.

In großen Teilen der Stuttgarter Innenstadt ist das Parkraummanagement bereits eingeführt.

Die vorgesehene Parkregelung entspricht weiterhin dem, was bereits in den Gebieten mit bisheriger Bewohnerparkregelung – außerhalb der Gebührenzone City – gilt. In den zukünftig in Kurzzeitparkzonen und Langzeitparkbereiche unterteilten neuen Anschlussgebieten gilt dann erstmals werktags eine flächendeckende Parkraumbewirtschaftung von Montag bis Samstag, 8 bis 22 Uhr.

Bewohner haben – wie üblich – wieder die Möglichkeit einen kostenpflichtigen Parkausweis zu beantragen. Mit dem Beschluss können dann im Stadtbezirk Degerloch das Teilgebiet Zentraler Bereich Degerloch 1 sowie im Bezirk Zuffenhausen das Teilgebiet Schützenbühl Zuffenhausen 1 an das bisherige Bewirtschaftungsgebiet angeschlossen werden. Außerdem wird das bestehende PRM in den inneren Stadtbezirken Stuttgart-Mitte und -Ost um die Teilgebiete Dobel und Berg erweitert.

Parkdauer wird angepasst

Als Optionsgebiete werden jeweils zwei Teilgebiete der Stadtbezirke Möhringen und Vaihingen eingestuft. Dies gilt für die Gebiete südlicher Höhenrand und nördliches Dürrlewang in Vaihingen sowie Fasanenhof 1 und 2 in Möhringen. Diese können bei Vorliegen der Voraussetzungen, das heißt bei einer künftigen, permanent hohen Parkraumauslastung in das vorhandene Parkraummanagement-Gebiet eingegliedert werden.

Außerdem wird mit Ausnahme der Stadtbezirke Mitte, Nord, Süd, West und Ost, eine Parkdauer für alle übrigen Bewirtschaftungsgebiete angepasst: Bewohner mit einem Parkausweis dürfen zukünftig bereits ab 18 Uhr – aktuell ist dies noch 19 Uhr – auf Kurzzeitparkplätzen parken. Mit der Einführung der 6. Stufe verbunden ist ein zusätzlicher Stellenbedarf von insgesamt 14,44 Stellen sowie die Fortführung einer bisher zur Streichung vorgesehenen Stelle.

Der Gemeinderat hat letztmalig im Dezember 2019 der Einführung der 5. Umsetzungsstufe des Parkraummanagements zugestimmt. Im Juli 2021 wurde dann die Umsetzung in Bad Cannstatt, Stuttgart-Nord sowie erstmalig auch in den Außenbezirken Vaihingen und Untertürkheim vollzogen. Damit ist jetzt in großen Teilen der Stuttgarter Innenstadt sowie in den genannten Stadtbezirken das Parkraummanagement eingeführt.

Das könnte Sie auch interessieren