Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Corona-Pandemie

Verstärkung für Teststationen in Alten- und Pflegeheimen gesucht

Zur Unterstützung in den Alten- und Pflegeheimen werden dringend noch interessierte Personen zur Durchführung von Testungen und Eingangskontrollen gesucht.

Für Testungen und Eingangskontrollen in Alten- und Pflegeheimen werden weiterhin Engagierte gesucht. Das Symbolbild zeigt einen negativen Corona-Schnelltest.

Aktuell sind fast 60 ehrenamtliche Einsatzkräfte des Katastrophenschutzes zur Bewältigung der Corona-Pandemie in der Landeshauptstadt im Einsatz. In insgesamt 28 Einrichtungen unterstützen die Einsatzkräfte hauptsächlich beim Impfen und Testen.

Interessierte Personen, die bei der Durchführung von Testungen und Eingangskontrollen in den Stuttgarter Alten- und Pflegeheimen unterstützen möchten, können sich aktuell bewerben. 

Das Jobcenter Stuttgart informiert und nimmt Bewerbungen per Mail entgegen:  jobcenter.testpflegestuttgartde.

Aufgrund der vom Land am 30.12.2020 festgestellten außergewöhnlichen Einsatzlage nach Landeskatastrophenschutzgesetz Baden-Württemberg wurden für das Stadtgebiet Stuttgart zwei Katastrophenschutzeinheiten in Dienst genommen. In ihrer Funktion als untere Katastrophenschutzbehörde alarmierte die Branddirektion Stuttgart Einsatzeinheiten der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und des Malteser Hilfsdienstes (MHD) mit insgesamt 56 ehrenamtlichen Einsatzkräften. Die Einsatzkräfte sind nach einem Beschluss des Verwaltungsstabs seit Montag den 29. November im Einsatz. Der Einsatz ist bis zum 12. Dezember 2021 vorgesehen. Anschließend werden die Aufgaben durch neueingestellte Mitarbeitende übernommen.

(Quelle: Feuerwehr Stuttgart)

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Leif Piechowski/Stadt Stuttgart