Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Bürgerengagement

OB Nopper besucht Vesperkirche

Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper hat am Dienstag, 23. Februar, die Vesperkirche besucht. Die Leiterin, Diakoniepfarrerin Gabriele Ehrmann, erläuterte ihm und seiner Frau Gudrun den Aufbau und die Arbeitsweise in diesem außergewöhnlichen Jahr.

OB Dr. Frank Nopper hat am Dienstag, 23. Februar, die Vesperkirche besucht.

Ehrmann erzählte im Gespräch mit dem OB: "Die Vesperkirche öffnet zum 27. Mal ihre Türen. Eigentlich wollen wir Menschen an Leib und Seele stärken, wir wollen sie teilhaben lassen und ihren Bedürfnissen öffentliche Aufmerksamkeit verschaffen. Das ist bedingt durch das Coronavirus nur eingeschränkt möglich." Dieses Mal muss die Institution ohne Gottesdienste, Angebote der Körperpflege oder aufbauende Gespräche auskommen - alles ist reduziert auf die Essensausgabe an verschiedenen Punkten der Stadt, um nicht einen zentralen Anziehungspunkt zu schaffen.

Die Vesperkirche ist eine Bewegung der Zivilgesellschaft, unser Kerngedanke ist die Barmherzigkeit.

Gabriele Ehrmann, Leiterin der Vesperkirche

OB Dr. Nopper lobte das Engagement der Freiwilligen. "Es ist aller Ehren wert, was Sie unter diesen schwierigen Bedingungen leisten. Sie haben sich viele Gedanken gemacht, wie das Risiko von Infektion niedrig gehalten und gleichzeitig die Versorgung sichergestellt werden kann. Gerade in den kalten Wintertagen haben Sie vielen Menschen Wärme gespendet, dafür danke ich im Namen der Stadt von Herzen. Meine Vorstellung ist, dass eine Stadt Menschen Zufriedenheit und Sicherheit bietet und jeder die Chance hat, sich zu entfalten."

Nach dem Gespräch verteilte er zusammen mit seiner Frau Essenspakete. Die Stadt hatte 400 Muffins zusätzlich für die Pakete gespendet.

Die  Vesperkirche (Öffnet in einem neuen Tab)(mit ihren Stationen Leonhardskirche, Bahnhofsmission, die Kirche St. Maria, die Matthäuskirche und die Kirche St. Georg) ist noch bis zum 6. März geöffnet.