Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Österreichischer Platz

Inbetriebnahme der Rotlichtüberwachungsanlagen

Seit 2018 schreitet die Neugestaltung des Österreichischen Platzes voran. Im Zuge der Sanierung des Brückenbauwerks im vergangenen Jahr wurde auch die Installation von zwei Rotlichtüberwachungsanlagen vorbereitet.

Künftig blitzt es am Österreichischen Platz.

Die Einrichtung der Überwachungsanlagen war notwendig geworden, da es am Österreichischen Platz in der Vergangenheit immer wieder zu Unfällen aufgrund von Rotlichtverstößen gekommen war. Die Unfallkommission der Stadt Stuttgart hat dies empfohlen.

Die Anlage in Fahrtrichtung Cottastraße soll am 1. März in Betriebe gehen. Die Anlage für die Gegenrichtung wird nach Abschluss der dort noch ausstehenden Sanierungsmaßnahmen fertiggestellt und anschließend in Betrieb genommen.