Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Corona

In Stuttgart deutlich mehr Infektionen als gemeldet

In Stuttgart infizieren sich aktuell deutlich mehr Menschen, als statistisch erfasst werden. Die gemeldete 7-Tage-Inzidenz gibt nur einen Teil der tatsächlichen Neuerkrankungen wieder, mit 608 war sie am 4. Februar die mit Abstand niedrigste in ganz Baden-Württemberg (Landesweite Inzidenz: 1414).

Aktuell erreichen das Gesundheitsamt täglich zwischen 2.000 und 3.000 Fallmeldungen.

Tatsächlich erreichen in jüngster Zeit das Amt täglich zwischen 2.000 und 3.000 Fallmeldungen.

Der Leiter des Gesundheitsamts, Prof. Stefan Ehehalt, sagte am Freitag, 4. Februar: „Dass die Fallzahlen so deutlich ansteigen, hatten wir erwartet. Aufgrund eines technischen Ausfalls zu Beginn der Woche und auch personeller Ausfälle konnten zuletzt nur eingeschränkt Fälle an das Landesgesundheitsamt gemeldet werden.“ Die 7-Tage-Inzidenz liege eher bei 1.600. Stuttgart folge der landes- und bundesweiten Entwicklung, so Ehehalt. Und weiter: „Wir werden die Personalstärke neben den fortlaufenden Personaleinstellungen erneut durch interne Umschichtungen erheblich aufstocken. So bleiben wir für Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime und vergleichbare Einrichtungen erreichbar.“

Weitere Informationen

Nützliche Informationen, aktuelle Meldungen und Kennzahlen rund um das Thema Corona-Virus finden Sie auf unserer Website.