Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Mobilität

Stuttgarter Mobilitätswoche: Antragsfrist verlängert

Für Aktionen im öffentlichen Raum wurde die Abgabefrist zur 2. Stuttgarter Mobilitätswoche für die Anträge beim Amt für öffentliche Ordnung bis zum 16. Juli verlängert.

DIe Mobilitätswoche steht in diesem Jahr unter dem Motto "Besser verbunden".

Ob Vereine, Unternehmen oder Institutionen – Stuttgarter Organisationen können sich noch bis zum 31. Juli mit eigenen Aktionen zur 2. Stuttgarter Mobilitätswoche anmelden. Alle lokalen Partner und städtischen Einrichtungen sind zur Teilnahme eingeladen, um gemeinsam ein Zeichen für eine menschenfreundliche und zukunftsweisende Mobilität in Stuttgart zu setzen. Für alle Aktionen im öffentlichen Raum wurde die Abgabefrist für die erforderlichen Anträge beim Amt für öffentliche Ordnung bis zum 16. Juli verlängert.

Die 2. Stuttgarter Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September will einen bewussten Umgang mit allen Mobilitätsformen fördern und die Bevölkerung für die aktive Teilnahme an Kampagnen und Aktionen auf lokaler Ebene sensibilisieren. Eine Woche lang haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich bei Veranstaltungen und Aktionen über nachhaltige Mobilität in ihrer Vielfalt zu informieren. Den Rahmen bildet wieder die Europäische Mobilitätswoche – eine Kampagne der Europäischen Kommission –, die in diesem Jahr unter dem Motto „Besser verbunden“ steht.

Mobilitätswoche unter dem Motto "Besser verbunden"

Aufgrund der noch andauernden Corona-Pandemie und der damit verbundenen unklaren Lage im Spätsommer, verfolgt die Stadt Stuttgart auch in diesem Jahr ein dezentrales Konzept und verzichtet auf eine zentrale Veranstaltung. Stattdessen sollen verschiedene, kleinere und mittelgroße Veranstaltungen, Projekte und Aktionen zum Thema nachhaltige Mobilität über die ganze Stadt hinweg in den Stadtbezirken präsent sein.

Lokale Unternehmen, Vereine, Organisationen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie städtische Einrichtungen können sich interessante und innovative Aktionen überlegen und erarbeiten. Die Aktionen können sich dabei am Motto „Besser verbunden“ orientieren und beispielsweise Themen zur nachhaltigen Mobilität wie Multimodalität, intelligente Vernetzung, Lebensqualität im öffentlichen Raum, Schulwege, Radrouten, ÖPNV oder Arbeits- und Alltagswege aufgreifen.

Weitere Informationen zur Europäischen Mobilitätswoche sind unter www.umweltbundesamt.de Stichwort „Besser verbunden“ nachzulesen.

Referat Strategische Planung und Nachhaltige Mobilität

Jennifer Krause

Projektkoordinatorin Mobilitätswoche

Das könnte Sie auch interessieren

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Material: Umweltbundesamt/Grafik: Stadt Stuttgart
  • Landeshauptstadt Stuttgart
  • Stadtwerke Stuttgart
  • Leif-Hendrik Piechowski
  • Leif Piechowski