Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Weltgebetstag 2021

Fairtrade-Aktion der Kirchengemeinden Münster

Die evangelische, die katholische und die neuapostolische Kirchengemeinde laden am 5. März zum Weltgebetstag in die evangelische Dreifaltigkeitskirche in Münster ein. Der diesjährige Weltgebetstag beleuchtet zum Thema „Worauf bauen wir“ die Situation der Frauen von Vanuatu, einem Inselstaat östlich von Australien.

Der Weltgebetstag wird in über 120 Ländern in ökumenischen Gottesdiensten begangen.

An Weltgebetstagen ist es im Stadtbezirk Münster üblich, im Anschluss an den Gottesdienst zusammenzusitzen und sich auszutauschen. Eine Zusammenkunft ist dieses Jahr Corona-bedingt leider nicht möglich. Das Essen soll dennoch eine Brücke schlagen zum Weltgebetstag. Die Botschaft der Fairtrade-Steuerungsgruppe in Münster zum Weltgebetstag lautet daher: „Wir sind durch das Essen miteinander verbunden – auch wenn dieses Jahr jeder für sich alleine isst.“ Da es auf Vanuatu viele Gerichte mit Kokos, Gemüse und Fisch gibt und dort viele Gewürze wachsen, bietet die Steuerungsgruppe Fairtrade allen Besucherinnen und Besuchern des Gottesdienstes eine landestypische Suppe zum Mitnehmen an.

Gemeinschaftliche Organisation

Viele Akteure tragen zur Verwirklichung der Idee der Steuerungsgruppe bei: Die Suppe kommt von der Hauswirtschaft des Pflegezentrums Münster, die Brötchen von der Bäckerei Sailer, und für jeden Besucher gibt es eine zertifizierte Rose von der Gärtnerei Moser. Somit wurden Mitglieder des HGV Münster bedacht und auf die Kampagne  „Bleiben Sie uns treu“ (Öffnet in einem neuen Tab) durch die Wirtschaftsförderung der Stadt Stuttgart aufmerksam gemacht, die 2020 durch eine Plakataktion des Bezirksbeirats unterstützt wurde. Das Vorbereitungsteam des Weltgebetstags hat kompostierbare und mikrowellentaugliche Suppenschalen sowie Recycling-Papiertragetüten besorgt, um Müll zu vermeiden und etwas gegen den Klimawandel zu unternehmen, unter dem Vanuatu bereits heute leidet. Finanziert wird die Aktion vom Bezirksbeirat Münster und vom Verfügungsfonds der Sozialen Stadt, das den Flyer mit dem Rezept gestaltet hat.

Die Kirchengemeinden laden am Freitag, 5. März, 19 Uhr zum Weltgebetstag in die evangelische Dreifaltigkeitskirche in der Elbestraße 75 in Münster ein. In der Kirche stehen 53 Sitzplätze zur Verfügung. Für ein Hygienekonzept ist gesorgt.