Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Internationaler Frauentag

Digitale Expertinnenrunde zum Frauentag und Weltgebetstag 2021

Die Arbeit für Gleichberechtigung und politische Teilhabe von Frauen geht auch in Zeiten von Corona weiter. Während der Pandemie sind Frauen besonders gefordert: Homeschooling, Care‐Arbeit und ungewohnte Familiensituationen sind nur einige der Belastungen.

Digitale Expertinnenrunde zum Internationalen Frauentag und Weltgebetstag 2021
In der digitalen Gesprächsrunde sprechen Dr. Ursula Matschke, Leiterin der städtischen Abteilung für Chancengleichheit, Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Birgit Meyer, Pia Schulz vom feministischen Frauen*gesundheitszentrum Stuttgart, Leadership Coach Tanja Bauer‐Glück und Journalistin Katja Dorothea Buck.

Die Abteilung für individuelle Chancengleichheit von Frauen und Männern der Stadt Stuttgart mit den Evangelischen Frauen in Württemberg haben zum Internationalen Frauentag (8.3.) und zum Weltgebetstag (5.3.) wieder eine gemeinsame Veranstaltung geplant. Aufgrund der Pandemie findet diese erstmals als digitale Gesprächsrunde zum Thema „Selbstverständlichkeit oder Zumutung?“ zur politischen Teilhabe von Frauen statt.

Gleichberechtigung und Teilhabe

Fünf Frauen mit fünf unterschiedlichen Perspektiven auf die Situation und die Zukunft von Frauen sprechen über Politik, Gesundheit, Queer-Feminismus, Schwarze Frauen in der Wirtschaft, Frauen in der Kirche, Gleichberechtigung und Teilhabe. Wie selbstverständlich ist die Teilhabe von Frauen? Wo liegen die Zumutungen? Wo besteht Handlungsbedarf und wo sind wir als Gesellschaft schon weit vorangekommen? Die Expertinnenrunde mit der Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Birgit Meyer, der Journalistin Katja Dorothea Buck, der Leadership Coach Tanja Bauer-Glück und Pia Schulz vom feministischen Frauen*gesundheitszentrum Stuttgart diskutieren mit der Leiterin der städtischen Abteilung für Chancengleichheit, Dr. Ursula Matschke.

Blick in die Ferne

Als besondere Perspektive wirft die Journalistin für Religion und Politik, Katja Dorothea Buck, anlässlich des Weltgebetstags einen Blick auf die Situation der Frauen im südpazifischen Inselstaat Vanuatu. Im traumhaften Inselparadies wird zwar die landwirtschaftliche Arbeit von Frauen geleistet, die Entscheidungen treffen jedoch die Männer. „Indem wir in der Ferne das Eigene erkennen, wechseln wir die Perspektive und schärfen unseren Blick für strukturelle Benachteiligung von Frauen – sowohl auf Vanuatu als auch bei uns“, erklärt die Gastgeberin der Runde, Dr. Ursula Matschke.

Fragen zur Veranstaltung werden unter  poststelle.chancengleichheitstuttgartde und Telefon 0771 216-80442 beantwortet.

Das könnte Sie auch interessieren