Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Jugendamt

100 Jahre Jugendamt Stuttgart: Online-Ausstellung statt Feier im Rathaus

Das Jugendamt Stuttgart feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Es wurde am 1. April 1921 gegründet. Da pandemiebedingt eine Ausstellung im Stuttgarter Rathaus nicht möglich ist, zeigt das Jugendamt in einer Online-Ausstellung ein Jahrhundert Stuttgarter Jugendhilfe.

Die historische Bildaufnahme zeigt eine Erzählrunde in einem Kindergarten im Stadtteil Hallschlag aus dem Jahr 1937.

Reise in die Vergangenheit

Das Jugendamt präsentiert anhand von 25 Themen, 25 Gesichtern und 25 Einrichtungen seine 100-jährige Geschichte. Historische Fotos und eine Fülle von Archivmaterial, begleitet von kurzen Texten, zeichnen die Website aus und machen sie bundesweit einzigartig. Auch audiovisuelle Medien kommen zum Einsatz. In O-Tönen geben Zeitzeuginnen und Zeitzeugen Einblicke in verschiedene Arbeitsbereiche und in Entwicklungsprozesse innerhalb der Stuttgarter Kinder- und Jugendhilfe. Die vorgestellten Einrichtungen führen vor Augen, dass das Engagement und die gesamtgesellschaftliche Vernetzung des Jugendamts aus der Stuttgarter Stadtgesellschaft nicht wegzudenken sind. Rückmeldungen zur Jubiläumsseite können an  100-Jahre-Jugendamt-Stuttgartstuttgartde gesendet werden.

Online-Ausstellung "100 Jahre Jugendamt"

Das Jugendamt präsentiert anhand von 25 Themen, 25 Gesichtern und 25 Einrichtungen seine 100-jährige Geschichte.

Umfassender Einblick in die Geschichte des Jugendamts

Isabel Fezer, Bürgermeisterin für Jugend und Bildung, erläuterte: „Die Jubiläumsseite ist ein gelungenes Beispiel für digitale Wissensvermittlung. Sie gibt einen umfassenden Einblick in die Geschichte und das Wirken und Schaffen des Jugendamts in den vergangenen 100 Jahren. Historische Fotos, zeithistorische Dokumente und die entsprechende Einordnung – all das ist in einer beeindruckenden Fülle für die Bürgerinnen und Bürger frei verfügbar.“

Dr. Susanne Heynen ergänzte: „Wir haben im Stadtarchiv und in verstaubten Kellern gewühlt, haben Zeitzeuginnen und Zeitzeugen vor die Kamera geholt und einige der vielfältigen Einrichtungen des Jugendamts aufgesucht und abgelichtet. Die Aufbereitung des Materials für die Jubiläumsseite war ein wahres Mammutprojekt – und das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen. Die Jubiläumsseite lädt ein: nicht nur auf eine Reise durch die Stuttgarter Jugendhilfe, sondern auch durch die deutsche Geschichte.“