Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Neckarvorstadt

Vorbereitende Untersuchungen beginnen

Der Gemeinderat hat beschlossen, in weiten Teilen der Neckarvorstadt vorbereitende Untersuchungen durchzuführen. Diese sind – bei einem entsprechenden Ergebnis – die rechtliche Voraussetzung für die Festlegung der Neckarvorstadt als Sanierungsgebiet.

Luftbild: Sanierungsgebiet - Neckarvorstadt.

Damit können Fördergelder beantragt werden, um das Gebiet, flankierend zu den erwarteten Verkehrsentlastungen durch die Fertigstellung des Rosensteintunnels, aufzuwerten. Das Sanierungsgebiet erhält die Bezeichnung Bad Cannstatt 21 -Neckartalstraße-. Die Stadt hat das Institut für Stadtplanung und Sozialforschung Weeber + Partner mit der Durchführung der vorbereitenden Untersuchungen beauftragt.

Digitale Auftaktveranstaltung

Eine digitale Auftaktveranstaltung findet am Donnerstag, 25. März, 18 bis 19.30 Uhr statt. Bezirksvorsteher Marcel Löffler, das Team der Abteilung Stadterneuerung beim Amt für Stadtplanung und Wohnen, sowie das beauftragte Institut werden den Ablauf der vorbereitenden Untersuchungen erläutern. Bewohnerinnen und Bewohner der Neckarvorstadt, aber auch die örtlichen Vereine und Einrichtungen, Hauseigentümerinnen und -eigentümer sowie Gewerbetreibende im Gebiet sind eingeladen, sich bei dieser Veranstaltung und im weiteren Prozess mit ihren Ideen, Anregungen und Hinweisen einzubringen.

Nach der Auftaktveranstaltung werden die vorbereitenden Untersuchungen mit einer Fragebogenaktion fortgesetzt. Dabei werden alle Grundstückseigentümer, Haushalte und Betriebe im Untersuchungsgebiet befragt. Die Fragebögen bieten eine weitere Möglichkeit, Vorschläge und Wünsche für die Aufwertung des Gebiets zu äußern. Alle erhaltenen Informationen fließen in den Ergebnisbericht der vorbereitenden Untersuchungen ein und sind eine wichtige Grundlage für die Aufnahme des Gebiets in ein Förderprogramm der Stadterneuerung. Eine rege Beteiligung ist daher wichtig und ausdrücklich gewünscht.

Auskunft erteilt das  Amt für Stadtplanung und Wohnen.