Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Sicherheit

OB Dr. Nopper macht sich in der City ein Bild von der Lage

Nopper: „Dialog und Entschlossenheit ist unser Kurs“

OB Dr. Frank Nopper hat sich am Samstagabend, 6. März, gemeinsam mit Polizeipräsident Franz Lutz einen Eindruck von der Situation am Schlossplatz verschafft. Anlass dafür war ein Polizeieinsatz am vergangenen Wochenende in der Innenstadt.

Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper hat sich gemeinsam mit Polizeipräseident Franz Lutz ein Bild von der Jugendszene am Schlossplatz gemacht.

OB Dr. Nopper sagte: „An diesem Samstagabend konnte ich einen Überblick über die Atmosphäre am Schlossplatz und in der Innenstadt gewinnen. Wir müssen weiterhin Vorsicht walten lassen, auch wenn es menschlich durchaus nachvollziehbar ist, dass viele den Corona‐Einschränkungen mittlerweile überdrüssig sind. Zum Dialog mit den jungen Leuten, die sich hier im Umfeld des Schlossplatzes aufhalten, trägt die Mobile Jugendarbeit Stuttgart ganz entscheidend bei. Zur Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung ist die Polizei für alle ein ganz wichtiger Partner.“

Polizeipräsident Lutz sagte: „Im Rahmen der Sicherheitspartnerschaft mit der Stadt Stuttgart ist es gut, dass wir die Maßnahmen in Kooperation mit der mobilen Jugendarbeit und dem gemeindlichen Vollzugsdienst gemeinsam wahrnehmen können. Das Polizeipräsidium Stuttgart ist mit der seit 2016 bestehenden Sicherheitskonzeption (SKS) Abend für Abend mit etwa 70 zusätzlichen Kräften auch am Schlossplatz für alle sichtbar. An Wochenenden wird die Konzeption mit Beamtinnen und Beamten der Polizeireviere und des Präsidiums Einsatz verstärkt. Ziel ist es, Ansammlungen und daraus resultierende Störungen durch Präsenz der Polizei im Raum von vornherein zu verhindern. Größere Gruppierungen sollen sich erst gar nicht bilden können. Deshalb sind wir vorher schon da und nutzen unsere Präsenz, um auf die geltenden Regeln hinzuweisen.“

Das könnte Sie auch interessieren