Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Wertvoller Wohnraum

Sozialamt bietet Vermietern Garantieverträge

Private Vermieterinnen und Vermieter erhalten über das Programm „Wohnungsakquise für Wohnungslose und einkommensschwache Haushalte“ bis zu 10.000 Euro Zuschuss für die Instandsetzung oder Unterhaltung ihrer Immobilie, wenn sie Wohnungen an Menschen vermieten, die in Stuttgart wohnungslos geworden sind.

Das Sozialamt der Stadt Stuttgart bietet Garantieverträge und Förderungen für Vermieter an, die ihre Wohnungen für Menschen bereitstellen, die es besonders schwer auf dem Wohnungsmarkt haben.

Voraussetzung für die Förderung ist der Abschluss eines sogenannten Garantievertrags mit dem Sozialamt. Wer einen solchen Garantievertrag abschließt, erhält vom Sozialamt eine Mietausfallgarantie über zehn Jahre sowie einen direkten Ansprechpartner beim Amt, der sich um die Abwicklung des Mietverhältnisses kümmert. Das Sozialamt sucht dann den Mieter aus und steht auch während der Vermietung bei allen Fragen oder eventuellen Konflikten zur Verfügung. Im Gegenzug sichert der Vermieter eine Miete innerhalb der Mietobergrenzen des Sozialamts und des Jobcenters zu. Zudem erklärt er sich einverstanden, dass die Wohnung ausschließlich an Personen vermietet wird, die das Sozialamt gezielt vermittelt.

Menschen in Wohnungsnot eine Chance geben

Seit das Programm im Juli 2019 gestartet ist, konnten 29 Menschen in Wohnungsnot mit Wohnraum versorgt werden. Die Bekanntheit des Programms steigt stetig. So konnten bisher elf Vermieter gewonnen werden und damit sechzehn Erwachsene und dreizehn Kinder in ein neues Zuhause vermittelt werden.

Jeder versorgte Haushalt ist eine Erfolgsgeschichte für sich, wie die einer alleinerziehenden Mutter mit drei schulpflichtigen Kindern, die in prekären Verhältnissen lebte. Die Familie hat durch das Programm nach mehr als zwei Jahren in temporären Unterkünften eine endgültige Wohnung mit eigenem, privatrechtlichen Mietvertrag bekommen. Die Wohnsituation war durch die beengten Wohnverhältnisse vor allem für die Kinder untragbar geworden. Diese hatten keine Rückzugsräume oder Ruhezonen zum Lernen oder für Hausaufgaben. Zwei Kinder mussten deshalb ihre Schulklassen wiederholen. Seit dem Umzug in eine Garantiewohnung lebt die Familie in einer ausreichend großen 3,5 Zimmer-Wohnung. Die Tochter hat ein eigenes Zimmer, die beiden Buben teilen sich ein Zimmer. Die Kinder kommen in der Schule wieder gut mit, die Tochter hat bereits den Schulabschluss absolviert und will nun eine Ausbildung beginnen.

Unabhängig davon, ob es sich bei den versorgten Haushalten um Alleinerziehende, kinderreiche Familien, Kranke, Flüchtlinge oder ältere Menschen handelt: diese Menschen in Wohnungsnot hätten ohne Hilfe des Sozialamts auf dem freien Wohnungsmarkt in Stuttgart keine Chance gehabt.

Positives Feedback

Das Feedback der Vermieter, die das Programm schon in Anspruch nehmen, ist durchweg positiv. Diese schätzen besonders, dass sie keinen Aufwand mit der Mietersuche und einen ständigen Ansprechpartner für alle Belange der Mietverhältnisse haben – und nicht zuletzt, dass das Sozialamt eine Mietausfallgarantie übernimmt.

Interessierte Vermieter können sich unverbindlich beim  Sozialamt der Stadt Stuttgart informieren.