Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Sicherheit

Poller für sichere Veranstaltungen

Der Gemeinderat hat am 19. Mai dem Bau von baulichen und technischen Sicherungseinrichtungen für Großveranstaltungen im NeckarPark einmütig zugestimmt.

Gegenwärtig wird mit Gesamtkosten in Höhe von 6,155 Millionen Euro gerechnet, einschließlich aktivierungsfähigen Eigenleistungen von 225.000 Euro. Als Abwehreinrichtungen werden fast ausschließlich feste und mobile Poller eingebaut.

Die Technik der Poller wird so geplant, dass eine spätere zentrale Überwachung der Anlagen möglich ist. Durch den Einbau der Abwehreinrichtungen müssen insgesamt sieben Bäume gefällt werden. Entsprechende Ersatzpflanzungen werden im Bereich des NeckarParks vorgenommen. Mit den ersten Baumaßnahmen soll Ende dieses Jahres begonnen werden. Die Fertigstellung ist für Ende 2023 vorgesehen.

13 Sicherungsanlagen geplant

Um sicherzustellen, dass der Stand der Technik und internationale Anforderungen, besonders im Hinblick auf die Fußball EM 2024, eingehalten werden, sowie wegen der komplexen Anforderungen war ein Experte für Zufahrtschutz hinzugezogen worden. Geplant sind unter anderem 104 feste Poller und 43 automatische Hubpoller.

Die Planung umfasst insgesamt dreizehn Sicherungsanlagen, unter anderem im Bereich Fritz-Walter-Weg/Martin-Schrenk-Weg, im Bereich Mercedesstraße/Fritz-Walter-Weg sowie im Bereich Mercedesstraße/Talstraße.

Erläuterungen und Hinweise