Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Personalien

Alt‐Stadträtin Gerda Strunk gestorben

Alt‐Stadträtin Gerda Strunk ist am 12. Mai im Alter von 99 Jahren gestorben. Sie gehörte von 1975 bis 1989 der SPD‐Fraktion im Gemeinderat an und arbeitete unter anderem im Sozialausschuss, im Ausschuss für Wirtschaft und Wohnen, im Technischen Ausschuss sowie im Kulturausschuss.

1924 im sächsischen Plauen geboren, trat Gerda Strunk 1945 in die SPD ein und siedelte 1947 aus politischen Gründen in den Westen über. Sie arbeitete als Journalistin in den SPD‐Zentralen in Hannover und Bonn. 1960 zog Gerda Strunk mit ihrer Familie nach Stuttgart und betätigte sich ehrenamtlich bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Bei der Kommunalwahl 1975 wurde sie auf Anhieb in den Gemeinderat gewählt.

Sie war im Stadtbezirk Möhringen aktiv, hier war sie unter anderem Mitbegründerin des Wochenmarkts und des Christkindlesmarkts und initiierte die Galerie im Altenheim Sonnenberg. Sie engagierte sich in der Seniorenarbeit und unterstützte zudem den WIZO‐Bazar der internationalen jüdischen Frauenorganisation. Sie baute die AWO‐Mitgliederzeitung „aktuell“ mit auf und war Mitverfasserin der Geschichte der Stuttgarter AWO.

1991 erhielt Gerda Strunk das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Erläuterungen und Hinweise