Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Stadtgeschichte

Historische Kartenschätze im Stadtmessungsamt

Die lange Stadtgeschichte von Stuttgart und seiner Umgebung wurde über die Jahrhunderte hinweg in vielen historischen Karten, Stadtplänen und Ansichten festgehalten. Das Stadtmessungsamt führt in den Archiven zahlreiche historische Kartenschätze, die im Kundezentrum erworben werden können.

Der Stuttgart-Stich von Merian zeigt das Stadtgebiet im Jahr 1634.

Solche grafischen Zeitdokumente sind auch heute noch interessant und informativ – zeigen diese historischen Kartenschätze doch anschauliche und vielfältige Einblicke in die Stuttgarter Stadtentwicklung von kleinen Weilern bis hin zur heutigen Großstadt.

Das Stadtmessungsamt der Stadt Stuttgart führt in seinen analogen und digitalen Archiven zahlreiche Nachdrucke von historischen Karten, Stadtplänen und Ansichten zum heutigen Stuttgarter Stadtgebiet. Dies umfasst unter anderem den Stuttgarter Stich von Merian von 1634, den Generalbauplan von Thouret von 1818, kolorierte Urkarten der Württembergischen Landesvermessung aus den 1820er-Jahren, den ersten Amtlichen Stuttgarter Stadtplan von 1914 oder die dreidimensionale Bollmann-Karte von 1966. Weitere Drucke sind im Produktverzeichnis unter „Produkte des Stadtmessungsamtes“ auf der städtischen Internetseite aufgeführt.

Wie Untertürkheim 1824 aussah zeigt die nachträglich kolorierte Urkarte.

Alle historischen Kartenschätze können beim Kundenzentrum des Stadtmessungsamts erworben werden. Für eine Gesamtübersicht von allen vorhandenen gedruckten und digitalen Karten, Pläne und Ansichten liegt dort ein Kartenkatalog aus. Daneben sind im Stadtmessungsamt aktuelle gedruckte Stadtpläne und Karten sowie weitere Produkte von Stuttgart erhältlich. Zudem sind unter  www.stuttgart.de/stadtplan viele digitale Stadtpläne, thematische Karten und Luftbilder sowie einige historische Stadtpläne zu finden.

Technisches Referat

Stadtmessungsamt