Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Aktuelle Meldung

Warnstreik im öffentlichen Dienst

Der zweite Tag des Warnstreiks trifft die Stadtverwaltung: Am Dienstag, 29. September, sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Garten-, Friedhofs- und Forstamt sowie von der Abfallwirtschaft Stuttgart im Ausstand.

Am 29. September beteiligen sich über 400 städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Warnstreik.

Beim Garten-, Friedhofs- und Forstamt streiken heute rund 27% der Beschäftigten (126 Streikende). Die Beteiligung fällt damit im Vergleich zum letzten größeren Streik 2018 (rund 20%) etwas höher aus.

Bei der Abfallwirtschaft Stuttgart streiken 297 Arbeitnehmer. Das sind rund 36% der Beschäftigten. Die Beteiligung gleicht dem Streitniveau von 2018 (rund 40%).

Am ersten Tag waren 1.569 Beschäftigte aus dem Jugendamt im Ausstand.

Der Eigenbetrieb AWS ist bemüht, die Abfuhr der nicht geleerten Behälter bzw. von liegen gebliebenem Sperrabfall in den nächsten Tagen nachzuholen. Im Bereich der Behälterleerung entstandene Überhänge werden spätestens bei der nächsten Abfuhr mitgenommen.

Das Schadstoff- und Wertstoffmobil fällt aus. Die Wertstoffhöfe sind regulär offen. Aufgrund eines Einbruchs bleibt der Wertstoffhof Stuttgart-Münster geschlossen.