Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Service

Sofortprogramm zur Verbesserung der Schwimmfähigkeit

Aufgrund des großen Bedarfs an Schwimmkursen hat das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport gemeinsam mit den beiden baden-württembergischen Schwimmverbänden sowie den DLRG-Landesverbänden in Baden-Württemberg ein "Corona-bedingtes Sofortprogramm zur Verbesserung der Schwimmfähigkeit" initiiert.

Das "Corona-bedingte Sofortprogramm zur Verbesserung der Schwimmfähigkeit" fördert Schwimmkurse.

Durch die Corona-bedingte Schließung der Schwimm- und Hallenbäder hat sich der ohnehin große Bedarf an Schwimmkursen deutlich erhöht. Nach Schätzungen der beiden baden-württembergischen Schwimmverbände haben etwa 100.000 Kinder seit dem Beginn der Corona-Pandemie im Land nicht gelernt, sicher zu schwimmen.

Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport hat daher gemeinsam mit dem Badischen und Württembergischen Schwimmverband sowie den DLRG-Landesverbänden in Baden-Württemberg ein "Corona-bedingtes Sofortprogramm zu Verbesserung der Schwimmfähigkeit" initiiert. Durch dieses befristete Programm soll dem erhöhten Bedarf an Schwimmkursen Rechnung getragen werden. Das Programmvolumen beträgt 900.000 Euro.

Im Rahmen des Programms können Schwimmvereine, DLRG‐Ortsgruppen sowie private Anbieter mit Sitz in Baden‐Württemberg Zuschussanträge für Schwimmkurse stellen. Die Umsetzung des Programms erfolgt über eine ARGE der DLRG-Landesverbände und der beiden baden-württembergischen Schwimmverbände. Dadurch wird gewährleistet, dass alle Anbieter von Schwimmkursen zu denselben Bedingungen bezuschusst werden.

Anträge können ausschließlich über das  Internetportal (Öffnet in einem neuen Tab) gestellt werden. Dieses ist für die Antragstellung ab dem 21. Juni bis zum 30. November 2021 freigeschaltet. Eine rückwirkende Bezuschussung bereits angelaufener Kurse ist nicht möglich. Die Laufzeit der Schwimmkurse muss bis zum 31. Dezember 2021 abgeschlossen sein.

Weitere Informationen zum Sofortprogramm sind auf dem  Internetportal (Öffnet in einem neuen Tab) zu finden.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Pixabay