Sozialdatenatlas Kinder und Jugendliche

Der Sozialdatenatlas für Kinder und Jugendliche informiert unter anderem über die Einwohner- und Sozialstruktur, das Wohnumfeld sowie die wirtschaftliche und finanzielle Lage von Kindern, Jugendlichen und Familien.

Der aktuelle Sozialdatenatlas Kinder und Jugendliche 2018 (vgl. Gemeinderatsdrucksache 811/2018) dient als Informations- und Nachschlagewerk und ist als zusätzliche Servicefunktion zum Sozialmonitoring zu verstehen.
GRDrs 811/2018 Mitteilungsvorlage Sozialdatenatlas Kinder und Jugendliche 2018 (PDF)

An der grundsätzlichen Zielsetzung des Sozialdatenatlasses Kinder und Jugendliche hat sich nichts geändert. Die Daten sollen es ermöglichen, die Teilgebiete der Stadt hinsichtlich der Situation von Kindern, Jugendlichen und Familien beschreiben und beurteilen zu können. Es können Vergleiche zwischen der Gesamtstadt und einzelnen Gebieten sowie zwischen Teilräumen der Stadt angestellt und Ähnlichkeiten bzw. Unterschiede identifiziert werden. Eine gute Kenntnis über die einzelnen Gebiete ermöglicht es Planung, Politik und Trägern, auf spezifische Situationen möglichst passgenau, das heißt abgestimmt auf die Bedarfe und Möglichkeiten der Bewohner und Bewohnerinnen, zu reagieren und Angebot und Ressourcen zielgenau zu planen und einzusetzen.

Aufgrund der gemeinsam erarbeiteten Datenbasis im Sozialmonitoring orientiert sich der Sozialdatenatlas Kinder und Jugendliche an diesen Indikatoren und deren Definition sowie an der im Sozialmonitoring verwendeten räumlichen Ebene der Stadtteile. Dadurch sind die Vergleichbarkeit und die wechselseitige Nutzung einzelner städtischer Fachberichte besser möglich.

Die Auswahl der Themenfelder und Indikatoren wurde davon geleitet, die Lebenslagen möglichst mehrdimensional zu betrachten. Neben den allgemeinen demographischen Indikatoren zu Einwohner- und Haushaltsstrukturen und den "klassischen" Indikatoren zur finanziellen Lage und der wirtschaftlichen Situation werden auch weitere Dimensionen von Lebenslagen und Lebensqualität wie Wohnen und Wohnumfeld; Erziehung und Bildung sowie Gesundheit in den Blick genommen.

Der Sozialdatenatlas wird alle zwei bis drei Jahre veröffentlicht und allen Stuttgarter Trägern und anderen relevanten Akteuren zur Verfügung gestellt. Die letzte Ausgabe aus dem Jahr 2015 sowie die aktuelle Ausgabe des Sozialdatenatlasses Kinder und Jugendliche 2018 stehen rechts oben unter "Publikationen" als Download zur Verfügung.