Landesprogramm STÄRKE

Landesprogramm Stärke - Logo

Seit Januar 2019 gilt eine neue Verwaltungsverordnung für das Landesprogramm STÄRKE.

Weiterhin werden Kurse und Familienbildungswochen/-wochenenden für Eltern in besonderen Lebenslagen und Offene STÄRKE Treffs mit den Landesmitteln STÄRKE bezuschusst. Diese sind für alle Familien zugänglich.

Aufgrund mangelnder Nachfrage werden Kurse für Eltern mit Kindern im 1. Lebensjahr (wie Pekip, Babymassage und mehr, Vom guten Anfang u.a.) nicht mehr über das Landesprogramm finanziell unterstützt. Diese Kurse werden jedoch weiterhin von den Veranstaltern angeboten. Für weitere Informationen und für die Anmeldung wenden Sie sich bitte direkt an die Veranstalter.  

In der aktuellen STÄRKE Broschüre sind diese Kurse noch aufgeführt (Seite 12 - 23) wie auch das nun nicht mehr notwendige Antragsformular auf Erstattung der Teilnahmegebühren (in der Mitte der Broschüre). Wegen des noch großen Lagerbestands wird eine Aktualisierung der Broschüre erst nach Verteilung der bisherigen Broschüre erfolgen. Mit einem Einlegeblatt in der Broschüre wird darauf hingewiesen, dass nun keine finanzielle Förderung für die Teilnahme an einem Kurs für Eltern von Kindern im 1. Lebensjahr mehr möglich ist. Wir bitten um Verständnis.
 

Das Landesprogramm STÄRKE hat zum Ziel durch STÄRKUNG der Elternkompetenzen, insbesondere der Erziehungskompetenz, die Kinder zu stärken und ihre Entwicklungsmöglichkeiten zu verbessern. Das Landesprogramm Stärke enthält zwei Komponenten:

Offene Treffs

Was sind Offene Treffs?

Für die Treffmöglichkeiten für Eltern mit ihren Kindern ist keine Anmeldung notwendig. Beim Offenen Treff können mit anderen Eltern konkrete Familienalltagssituationen besprochen werden, ein Austausch über Erziehungsthemen oder über die Entwicklung des Kindes stattfinden. Manchmal wird beim Offenen Treff ein gemeinsames Frühstück angeboten. Begleitet werden die Offenen Treffs von pädagogischen Fachkräften und anderen qualifizierten Personen.

Wo finden Sie STÄRKE-Offene-Treffs?
zum Beispiel im:
- Haus der Familie
- Eltern-Kind-Zentrum
- Stadtteil- und Familienzentren
- Elternseminar

Die Adressen finden Sie auch in der STÄRKE - Informationsbroschüre Auflage 2018 (PDF)

Was kostet die Teilnahme?

Dank der STÄRKE-Mittel des Landes, ist die Teilnahme für Sie kostenfrei.  

Kurse für Eltern in besonderen Lebenslagen

Was sind Kurse in besonderen Lebenslagen?

Mit diesen Kursen erfahren Familien ein spezielles Unterstützungsangebot, das auch mit häuslichen Beratungen verbunden sein kann. Diese Angebote sind unabhängig vom Alter der Kinder und jedes Elternteil kann einmalig und kostenfrei an einem speziellen Familienangebot teilnehmen.

Familien in besonderen Lebenslagen  mit und ohne Migrationshintergrund sind:

  • Familien mit einem Elternteil unter 18 Jahren
  • Familien mit Gewalterfahrung
  • Familien mit einem kranken, behinderten oder von Krankheit bzw. Behinderung bedrohten Familienmitglied
  • Familien mit Mehrlingsgeburten
  • Familien mit Pflege- oder Adoptivkindern
  • Familien in prekären finanziellen Verhältnissen
  • Familien, die einen Unfall oder den Tod eines Familienmitglieds bewältigen müssen
  • Familien in Trennung und Scheidung sowie Patchwork-Familien
  • Alleinerziehende
 


Weitere Informationen zu diesen Angeboten erhalten Sie bei:

  • Jugendhilfeplanung: Tel. +49 711 216-55859