TANZPAKT Stuttgart

"TANZPAKT Stuttgart" ist ein Bündnis von Akademie Schloss Solitude, Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart, Musik der Jahrhunderte, Produktionszentrum Tanz und Performance, Theater Rampe und dem Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Das Bündnis etabliert nachhaltig angelegte Strukturen für den internationalen Austausch und stärkt mit erweitertem Netzwerk das interdisziplinäre Schaffen der Tanzakteure Stuttgarts. Gefördert wird TANZPAKT Stuttgart neben TANZPAKT Stadt-Land-Bund von der Landeshauptstadt Stuttgart. Das Projekt geht bis Oktober 2021.

Aktuell

DIE IRRITIERTE STADT | Ein Fest der Künste
21. bis 26. Juli 2020 - Experimentell - Partizipativ - Multimedial

"DIE IRRIERTE STADT" ist für die Stadtgesellschaft Stuttgart der sichtbare Höhepunkt von TANZPAKT Stuttgart. Das kooperativ kuratierte Festival bringt die zeitgenössischen performativen Künste Tanz, Theater und Musik sowie Literatur, Film und Bildende Kunst in Austausch und macht sie durch partizipative Projekte im gesamten Stadtgebiet einem breiten Publikum zugänglich. Eine Woche lang laden die Festivalmacherinnen die Menschen in Stuttgart ein, gesellschaftliche Fragen aus dem Blickwinkel von Kunst wahrzunehmen und den Blick auf die eigene Stadt zu verändern.

Insgesamt wurden für das Festival über 20 Projekte durch eine internationale Ausschreibung ausgewählt. Künstlerinnen und Künstler aus 16 Ländern sind eingeladen, sich mit den Besonderheiten der Stadt, mit den Orten und Themen, den Träumen und Anliegen der Stuttgarterinnen und Stuttgart zu beschäftigen. Der Stadtraum selbst wird dabei zur Bühne: pulsierende Plätze und entlegene Nischen, Sportplätze und Privatwohnungen, Dächer und U-Bahnstationen, Schlösser und Altenheime, das Zentrum und die Peripherie.

Auch das transdisziplinäre Projekt der Hannsmann-Poethen-Literaturstipendiatinnen Daphne Dragona und Sofia Dona "Macho Sounds / Gender Noise" wird im Rahmen des Festivals TANZPAKT Stuttgart - DIE IRRITIERTE STADT erstmals präsentiert.

Mitwirkende gesucht
Von Basketballer über Laien-Performerinnen und -Performer bis hin zu Schneckenschauspielern und Spenden von Strickkleidung: Das Festival sucht noch nach Mitwirkenden.
Mehr Informationen: www.irritiertestadt.de/mitwirkende-gesucht/

Pressekonferenz am 17.06.2020
Im großen Sitzungssaal wurde das Projekt TANZPAKT Stuttgart und das Festival "DIE IRRITIERTE STADT" vorgestellt. Da das Festival größtenteils im öffentlichen Raum Stuttgarts stattfindet, können die aktuellen Schutzmaßnahmen eingehalten werden. Die Künstlerinnen und Künstler haben ihre Projekte dementsprechend angepasst.
Mitten in der Konferenz schneckte eine Nacktschnecke durch die Zuhörerrunde (Mathias Krebser - "Die irritierte schneckende Stadt") und Gonçalo Cruzinha ("Roof Top 0711") beeindruckte durch die Fensterscheibe mit einem Tanz auf dem Rathausdach. Diese Performances sind Einblicke in das Programm des Festivals.
Zur Pressemitteilung

Termine und Informationen zum Festival werden sukzessive veröffentlicht unter:
www.irritiertestadt.de
www.facebook.com/irritiertestadt

Unterthemen

 
 

Mehr zum Thema