Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Literatur, Philosophie und Geschichte / Literatur / Vortrag / Präsentation

"Ich sehe das Gift blühn" - Die Plagiatsvorwürfe gegenüber Paul Celan und ihr politischer Kontext.

Vortrag von Dr. Barbara Wiedemann

Infos

Eintritt frei

Paul Celan lernte Ende 1949 in Paris den schwer kranken Dichter Yvan Goll und seine Frau Claire kennen. Nach dessen Tod überzog die Witwe den jungen Celan mit Plagiatsvorwürfen und persönlichen Diffamierungen. Trotz Fürsprache durch die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung zogen die nachweislich falschen Anschuldigungen mit ihren antisemitischen Nuancen immer weitere Kreise. Paul Celan fühlte sich als Dichter, als Mensch und als Jude von Vernichtung bedroht.

Dr. Barbara Wiedemann ist Literaturwissenschaftlerin mit Lehrtätigkeit an der Universität Tübingen und Herausgeberin von Werken und Briefen Paul Celans.

Rahmenprogramm zur Ausstellung: Paul Celan - Meine Gedichte sind meine Vita

Der Eintritt ist frei.

Um Anmeldung wird gebeten, Tel. 0711 - 669510, E-Mail poststellehdh.bwlde

Bitte informieren Sie sich auf der Homepage über die Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen während der Veranstaltungen: www.hdhbw.de.

Die Veranstaltungsräume sind nicht barrierefrei.

Anmeldung

Haftungsausschluss

Dies ist keine Veranstaltung der Stadt Stuttgart. Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Information.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren