Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Kirche, Religion / Katholische Kirche / Sonstiges

Paulus und seine Briefe | Die Paulus Briefe im Neuen Testament

"Ich danke Gott für euch!" | Ich hoffe, einige Zeit bei Euch bleiben zu können | Darum nehmt einander an zur Ehre Gottes
Barbara Janz-Spaeth, Theologin, Referentin ...

"Ich danke Gott für euch!" | Ich hoffe, einige Zeit bei Euch bleiben zu können | Darum nehmt einander an zur Ehre Gottes

Barbara Janz-Spaeth, Theologin, Referentin für Bibelpastoral und Biblische Bildung

Haus der Katholischen Kirche

Einzelpreis pro Termin: 6,00 âÂ'¬ | Preis für alle 3 Termine: 15,00 âÂ'¬ (bitte telefonisch buchen)

Briefe waren vor Telefon und Internet die einzige Möglichkeit, auch über große räumliche Distanzen hinweg Nähe und Verbundenheit zu leben. Das Neue Testament umfasst eine ganze Reihe von Briefen, viele davon aus der Feder des Apostels Paulus.

In seinen Briefen geht es nicht nur um Theologie und die Kommunikation des Glaubens; sie erzählen viel vom Leben in der Anfangszeit des Christentums und zeigen, wie Paulus mit Nähe und Distanz umging. Ob sich in den Briefen auch Impulse für die Kirche in Zeiten von Corona ausmachen lassen?

Die sieben “echten” Paulus-Briefe sind ältesten schriftlichen Zeugnisse des Neuen Testamentes. Sie sind zwischen 50 und 60 n. Chr., also 20 Jahre vor den Evangelien verfasst worden.

An diesem Abend erhalten Sie einen Überblick über das Leben des Paulus, seine von ihm geschriebenen Briefe und ihre wesentlichen Inhalte, die Zeit und den geschichtlichen Hintergrund ihrer Entstehung.

Die Themen und Termine der beiden weiteren Abende:

Der erste Korinther-Brief. “Ich hoffe, einige Zeit bei euch bleiben zu können” | Di 03.11.20, 18:30 â€Â" 20:00 Uhr Der Brief an die Gemeinde in Rom. “Darum nehmt einander an zur Ehre Gottes” | Mo 14.12.20, 18:30 â€Â" 20:00 Uhr

Anmeldung beim Katholischen Bildungswerk Stuttgart

Anmeldung

Haftungsausschluss

Dies ist keine Veranstaltung der Stadt Stuttgart. Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Information.