Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Bühne / Theater / Lesung

"Was darf die Satire, Herr Tucholsky?"

Szenische Lesung mit Live-Musik

  1. Infos und Tickets
  2. Veranstaltungsort
  3. Veranstalter
Saite 16

Infos und Tickets

Eintrittspreise: 10,00 bis 12,00 €
Es gibt Ermäßigungen.

Kurt Tucholsky (1890-1935), der auch als Kaspar Hauser, Peter Panter, Theobald Tiger und Ignaz Wrobel unterwegs war, ist einer der bedeutendsten deutschen Satiriker und Gesellschaftskritiker des 20. Jahrhunderts. Außerdem war er Kabarettautor, Liedtexter, Romanautor, Lyriker, Literaturkritiker und Publizist. Zu seinen Verdiensten gehört auch, dass er als einer der Ersten die Bedeutung von Franz Kafkas Werk erkannte.

Er verstand sich selbst als linker Demokrat, Sozialist und Pazifist, warnte früh vor der Erstarkung der politischen Rechten und vor der Bedrohung durch den Nationalsozialismus.

Kurt Tucholskys vielfältiges Werk ist immer noch aktuell und besticht durch seine sprachliche Frische.

"Was darf die Satire?...Alles!" sagte Tucholsky vor 101 Jahren.

Das regt zur Frage an: "Aber was ist Satire?..."

Lesung und Spiel: Helen Pavel

Musik: Feiner Jazz von SAITE 16 mit Bodo Ernst, Stefan Lehmann und Dirk Novak

Haftungsausschluss

Dies ist keine Veranstaltung der Stadt Stuttgart. Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Information.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren