Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Literatur, Philosophie und Geschichte / Geschichte

20 Jahre EU-Osterweiterung: 2014 bis 2024 - Zweckbündnis oder Wertegemeinschaft?

22. April 202418:00Uhr19:30Uhr

Podiumsgespräch mit Dr. Kai-Olaf Lang und Christian-Zsolt Varga. Moderation: Dr. Lana Mayer

20 Jahre EU-Osterweiterung

Infos

Eintritt frei

Nach den Beitrittsrunden 2007 (Bulgarien, Rumänien) und 2013 (Kroatien) kam die Erweiterung der EU vorerst zum Erliegen. Zwar wuchs der Kandidatenkreis stetig, die EU war jedoch vor allem mit sich selbst beschäftigt. Ob beim Umgang mit Russland nach der Krim-Annexion, in der Migrationspolitik oder in Rechtsstaatlichkeitsfragen: Nicht wenige der zahlreichen Konfliktlinien schienen dabei zwischen alten und neuen Mitgliedern zu verlaufen. Russlands großangelegter Angriff auf die Ukraine seit 2022 wirkte kurzfristig einigend, doch bald zeigten sich wieder alte Differenzen. Wie veränderte sich das politische und wirtschaftliche Gewicht der mittel- und osteuropäischen Mitgliedsstaaten angesichts der Umwälzungen der vergangenen zehn Jahre? Und wie handlungsfähig ist die erweiterte EU?

Darüber diskutieren:

Dr. sc. pol. Kai-Olaf Lang, Senior Fellow in der Forschungsgruppe EU/Europa bei der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) Berlin mit den Schwerpunkten Länder Ostmitteleuropas und baltische Staaten.

Christian-Zsolt Varga, freier Journalist mit den Schwerpunkten Ukraine, Ungarn und Europas Osten. Seit 2022 berichtet er aus Kyjiw für verschiedene europäische Medien.

Moderation: Dr. Lana Mayer, Europe Direct Stuttgart

Teil 2 der dreiteiligen Veranstaltungsreihe zu "20 Jahre EU-Osterweiterung"

In Kooperation mit dem Europa Zentrum Baden-Württemberg und Europe Direct Stuttgart

Haftungsausschluss

Dies ist keine Veranstaltung der Stadt Stuttgart. Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Information.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • HdH BW