Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Musik / Rock, Pop, Folk, Ethno, HipHop / Aufführung

Interdisziplinäre Künstlerbegegnungen: Gegrübelte Gedächtnisanalogien

27. Oktober 202219:00Uhr21:00Uhr

Finissage-Performance mit Russudan Meipariani, Hajnalka Péter und Evelin Tóth im Liszt-Institut, Ungarisches Kulturzentrum Stuttgart

Gegrübelte Gedächstnisanalogien

Zum Abschluss des Projektes Künstler*innenbegegnungen lädt das Liszt-Institut drei in Baden-Württemberg lebenden und international bekannten Musikerinnen dazu ein, das visuelle Erlebnis unserer Ausstellung musikalisch und performativ zu interpretieren.

Die georgische Komponistin, Pianistin, Sängerin Russudan Meipariani, die ungarisch-bulgarische Sängerin und Performerin Hajnalka Péter und die ungarische Sängerin und Vocalperformerin Evelin Tóth leben in Baden-Württemberg und sind Teil des Kollektivs "Women of Music und "Women of Music Hungary". Hajnalka Péter ist Mit-begründerin von Women of Music. 2020 gründete sie zusätzlich "Women of Music Hungary", mit der Mission, ungarischen Künstlerinnen zu mehr Sichtbarkeit innerhalb der Musikindustrie zu verhelfen. Die Vision der Küstlerinnen ist eine Zukunft, in welcher ein Netzwerk wie Women of Music nicht mehr als Notwendigkeit angesehen werden muss.

Mit freundlicher Unterstützung der Baden-Württemberg Stiftung

In Kooperation mit WOM und WOM Hungary und dem Verein der Freunde des Ungarischen Kulturinstituts

Anmeldung

Haftungsausschluss

Dies ist keine Veranstaltung der Stadt Stuttgart. Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Information.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Hajnalka Peter