Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Wissenschaft / Technik / Naturwissenschaften / Ausstellung

Ausstellung: Neue Wilde - Globalisierung in der Pflanzenwelt

5. Juli 2022

Während eines Spaziergangs im Botanischen Garten der Universität Hohenheim können Besucherinnen und Besucher quasi im Vorbeigehen viel Wissenswertes über die Pflanzen erfahren, die bei uns oder in anderen Teilen der Welt als "Neue Wilde" heimisch geworden sind.

Pflanzen reisen viel schneller und weiter, als es ihnen natürlicherweise möglich wäre. Mit Hilfe des Menschen und der modernen Transportmittel überwinden sie spielend natürliche Barrieren.

Viele der eingebrachten Pflanzenarten können sich in der neuen Heimat dauerhaft ansiedeln. Manche besiedeln in urbanen Lebensräumen Standorte, die von heimischen Arten nicht besetzt werden und können so zur Begrünung und zum Erhalt eines angenehmen Stadtklimas beitragen. Andere können sich jedoch auf Kosten der heimischen Flora ausbreiten und das Miteinander verschiedener Tier- und Pflanzenarten aus dem Gleichgewicht bringen.

Die Ausstellung erklärt alles Wissenswerte über Neophyten und Invasive, ihre Reisewege und die Bedeutung von Gärten als Keimzellen für die Ausbreitung. Während eines Spaziergangs im Botanischen Garten der Universität Hohenheim können Besucherinnen und Besucher quasi im Vorbeigehen viel Wissenswertes über die Pflanzen erfahren, die bei uns oder in anderen Teilen der Welt als "Neue Wilde" heimisch geworden sind.

Standort: Pflanzensystem in den Hohenheimer Gärten der Universität Hohenheim

Der Eintritt ist frei.

Anmeldung

Haftungsausschluss

Dies ist keine Veranstaltung der Stadt Stuttgart. Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Information.

Erläuterungen und Hinweise