Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Musik / Geistliche Musik / Aufführung

Bachwoche Stuttgart 2022 | Eröffnungskonzert

21. März 202219:00Uhr

Johann Sebastian Bach - Ouvertüre D-Dur BWV 1068, Kantate BWV 173 »Erhöhtes Fleisch und Blut« (Parodie einer Glückwunschkantate zum Geburtstag Fürst Leopolds von Anhalt-Köthen), Kantate BWV 214 »Tönet, ihr Pauken! Erschallet Trompeten!« (Glückwunschkantate zum Geburtstag der Königin/Kurfürstin Maria Josepha).

Infos

Eintrittspreise: 16,00 bis 32,00 €
Es gibt Ermäßigungen.

Die kreativ zwischen musikalischer Werkstatt und kleinem Barockfestival angesiedelte Bachwoche stellt jedes Jahr die Musik Johann Sebastian Bachs in einen sprechenden Dialog mit den Werken anderer Komponisten. In diesem Jahr heißt es »Bach im Dialog mit Jan Dismas Zelenka«.

Im Eröffnungskonzert zur Bachwoche führen Akademieleiter Hans-Christoph Rademann und die Gaechinger Cantorey mit ausgewählten Solisten ein prachtvolles Programm aus Glückwunschkantaten und einer Orchestersuite aus der Feder des Geburtstagskindes J.S. Bach auf.

Sechs Tage später, im Abschlusskonzert der Bachwoche, stellen Solisten aus den Meisterkursen und das Junge Stuttgarter Bach Ensemble unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann zwei Messen von Bach und Zelenka einander gegenüber.

Zwischen Geburtstags- und Abschlusskonzert setzen die moderierten Werkstattkonzerte mit dem Jungen Stuttgarter Bach Ensemble im betrachtenden Nebeneinander von Bach und Zelenka einen musikalischen Dialog zwischen beiden in Gang.

Wortveranstaltungen mit bekannten Musikwissenschaftlern, Publizisten und Musikern flankieren diesen großen Dialog der Klänge und machen die gesamte Bachwoche zu einem faszinierenden Austausch zwischen »Bach und Zelenka«.

Siri Thornhill - Sopran, Marie Henriette Reinhold - Alt, Benedikt Kristjánsson - Tenor, Tobias Berndt - Bass, Gaechinger Cantorey, Hans-Christoph Rademann - Dirigent

Weitere Informationen

Haftungsausschluss

Dies ist keine Veranstaltung der Stadt Stuttgart. Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Information.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • keine