Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Literatur, Philosophie und Geschichte / Literatur / Lesung

Ben Becker - Apokalypse

28. Mai 202320:00Uhr

Ben Becker liest "Herz der Finsternis" von Joseph Conrad im Theaterhaus Stuttgart.

BEN BECKER

Infos und Tickets

Eintrittspreise: 54,50 bis 67,70 €

Es gibt wenige Schauspieler, die der Originalerzählung von Francis Ford Coppolas filmischen Meisterwerk "Apocalypse Now" eine Stimme geben können. Ben Becker ist dafür die Idealbesetzung. Nicht nur, weil er den Namen des Autors Joseph Conrad als Tattoo auf seinem linken Arm unter der Haut trägt, sondern auch weil er von der Reise ins Herz der Finsternis mehr als jeder andere zu wissen scheint.

In der Originalerzählung, die für Coppolas Film über den Vietnam-Krieg Pate stand, heuert der englische Kapitän Marlow auf dem Dampfer einer belgischen Handelsgesellschaft im Kongo an.

Seine Mission: den schwarzen Fluss hinaufzufahren, ins Herz des afrikanischen Kontinents, wo ein Handelsagent namens Kurtz sich ein eigenes Reich geschaffen hat, in dem er Gott spielt.

Diesen Mann soll Marlow finden und in die Zivilisation zurückbringen, doch stattdessen zieht ihn Kurtz immer tiefer hinein in das Grauen...

Hintergrund: Der Künstler Ben Becker

Seit Jahrzehnten prägt der 1964 in Bremen geborene Schauspieler Ben Becker die Film- und Theaterlandschaft.

Seine Filmographie ist beeindruckend: http://www.benbecker.de/

Mit seinen Live-Programmen (Caligula) und Eigeninszenierungen ("Berlin Alexanderplatz", "Die Bibel", "Ich, Judas") hat er in der Kultur- und Theaterszene Maßstäbe gesetzt.

Was macht den Schauspieler Ben Becker aus?

Er geht auf der Klaviatur der Gefühle auch dorthin, wo es weh tut - und ist dabei dennoch so unterhaltsam, dass sich der Zuschauer gern gefangen nehmen lässt. Er bedient mit seiner Authentizität die Sehnsucht des Publikums nach Inhalt und Substanz. Ben Becker ist unbedingt glaubwürdig mit einer harten und einer weichen Seite, die er auf der Bühne virtuos abruft und in der Öffentlichkeit als Facetten seiner Persönlichkeit offenbart, ohne jede Eitelkeit.

Der überwältigende Erfolg des anspruchsvollen Programms "Ich, Judas" zeigt, dass es eine große, oft unerfüllte Bereitschaft des Publikums nach einer existentiellen und intensiven Form der Auseinandersetzung mit großen Themen gibt. Ben Becker ist einer der wenigen Künstler unserer Zeit, der mit Genialität und Sensibilität dieses Bedürfnis erfüllen kann.

Anmeldung

Weitere Informationen

Haftungsausschluss

Dies ist keine Veranstaltung der Stadt Stuttgart. Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Information.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Jens Wazel