Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Wissenschaft / Technik / Ingenieurwissenschaft / Technik / Seminar / Workshop

Die Suche nach wissenschaftlichen Informationen dekolonialisieren

30. Juni 202217:00Uhr18:00Uhr

Dieser Workshop lädt alle Interessierten ein, eigene Erfahrungen bei der Suche nach wissenschaftlichen Informationen zu reflektieren und Ideen zur Dekolonialisierung zu diskutieren.

Papier, Stift und Schere

Kultur- und Bildungseinrichtungen zu dekolonialisieren, ist im D-A-CH-Raum mittlerweile ein verbreitetes Anliegen. Während die öffentliche Debatte um die Rückgabe von Kulturgütern aus kolonialen Kontexten hohe Wogen schlägt, ist aus den Bibliotheken vergleichsweise wenig Aktivität zu hören. In Sammlungen und Suchsystemen für wissenschaftliche Informationen steht die Dominanz von Autorinnen und Autoren, Verlagen und Zeitschriften aus dem "Globalen Norden" in keinem adäquaten Verhältnis zur tatsächlichen globalen Wissensproduktion, die selbst unter sozial ungerechten Bedingungen stattfindet. Zudem macht die Ordnung in Bibliotheken und Datenbanken die ohnehin in geringer Zahl vertretenen Beiträge aus dem "Globalen Süden" oftmals schwer auffindbar. Sowohl die Wissensproduktion als auch die Zugänge zu ihren Ergebnissen sind kolonial geprägt.

Dieser Workshop lädt alle Interessierten ein, eigene Erfahrungen bei der Suche nach wissenschaftlichen Informationen zu reflektieren. Diskutieren Sie Ideen zur Dekolonialisierung mit Dr. Nora Schmidt, Expertin des ifa-Forschungsprogramms "Kultur und Außenpolitik", und Dr. Wolfram Seidler, Universitätsbibliothek Wien.

Veranstaltet von: Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)

Anmeldung

Weitere Informationen

Haftungsausschluss

Dies ist keine Veranstaltung der Stadt Stuttgart. Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Information.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Joanna Kosinska, unsplash
  • Institut für Auslandsbeziehungen e.V. (ifa)
  • Institut für Auslandsbeziehungen e.V. (ifa)