Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Literatur, Philosophie und Geschichte / Literatur / Aufführung

E. T. A. Hoffmann - Der Grenzgänger

14. Dezember 202218:00Uhr19:30Uhr

Klaus Hemmerle (Lesung) und Florian Wiek (am Klavier) nähern sich dem "entfesselten Romantiker" über die Musik, die auch in seiner Literatur eine wichtige Rolle spielt.

Infos

Eintritt frei

In vielerlei Hinsicht war E. T. A. Hoffmann ein Grenzgänger: Einerseits verbeamteter Jurist und andererseits vielfach begabter Künstler, erfolgreicher Dichter und zugleich ambitionierter Komponist. Geografisch zwischen Preußen und Polen, literarisch zwischen spielerischer Ironie und fantastisch-unheimlichen Visionen wechselnd, entzieht er sich jeder schnellen Charakterisierung.

Klaus Hemmerle und Florian Wiek nähern sich ihm über die Musik, die auch in seinen Texten eine wesentliche Rolle spielt.

Klaus Hemmerle, als Schauspieler u. a. am Staatstheater Stuttgart engagiert, seit einigen Jahren freischaffend als Regisseur und Sprecher, liest aus den literarischen Werken und zitiert Geschichten und Anekdoten rund um diesen faszinierenden Dichter, den "entfesselten Romantiker".

Florian Wiek, Professor für Klavier an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, stellvertretender Vorsitzender der Stuttgarter Mozart-Gesellschaft, spielt die berühmte "Kreisleriana", die Robert Schumann angeregt von Hoffmann komponiert hat, sowie Werke von Hoffmanns Lieblingskomponisten Mozart - und von Hoffmann selbst.

Haftungsausschluss

Dies ist keine Veranstaltung der Stadt Stuttgart. Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Information.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • HdH BW