Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Kunst und Design / Kunst / Ausstellung

Fotografieausstellung "Rückzugsort(e)"

27. Juli 202414:00Uhr18:00Uhr

Mit der neuen Fotografieausstellung "Rückzugsort(e)" in der Open-Air-Parkanlage des Städtischen Lapidarium beleuchtet die Fotografin Luna Kloess die Bedeutung von Rückzugsorten im digitalen Zeitalter.

Fotografieausstellung „Rückzugsort(e)“

Infos

Eintritt frei

Die junge Fotografin Luna Kloess präsentiert vom 25. Juli bis 29. September 2024 ihr Fotoprojekt "Rückzugsort(e)" in der Open-Air Parkanlage des Städtischen Lapidariums. Die Ausstellung widmet sich der Frage, wie intensiv Menschen heute nach Orten der Ruhe und Erholung suchen - eine besonders relevante Frage in unserer hektischen und vernetzten Welt. Luna Kloess erkundet die vielschichtigen Bedeutungen von Rückzugsorten fotografisch. Ihre Arbeiten laden die Betrachtenden ein, über ihre eigenen Rückzugsorte nachzudenken und deren Wichtigkeit im Alltag neu zu bewerten. Für das Projekt führte sie ausführliche Gespräche mit Expert*innen verschiedener Fachrichtungen: Prof. Hartmut Majer, Professor für Kunsttherapie, Prof. Dr. med. Marc Walter, Klinikdirektor und Chefarzt einer Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Dr. Christian Sauer, Autor, und Prof. Thomas Staroszynski, Dipl. Kunsttherapeut. Diese erläuterten verschiedene Ansätze von Rückzugsorten, wie etwa die Verbindung von Bewegung oder Aktivität und Ort - sei es beim Spaziergang im Wald oder beim Lesen auf dem Sofa. Luna Kloess, die ihre Leidenschaft für Fotografie im Alter von sieben Jahren entdeckte, zeichnet sich durch ihre authentischen und natürlichen Aufnahmen aus. Ihre Arbeit wurde international ausgestellt, darunter in New York und Paris, und umfasst Projekte in den Bereichen Slow Fashion, Portraits und Eventfotografie. In den ausgestellten Fotografien setzt sie auf Authentizität, indem sie alltägliche, "störende" Elemente bewusst nicht entfernt. Ihre Bilder zeigen eine Vielfalt von Rückzugsorten, sowohl in Innenräumen als auch in der Natur, die durch die Interaktion der Menschen mit diesen Räumen belebt werden.

Am Mittwoch, den 11. September 2024, um 18 Uhr findet eine Künstlerinnenführung durch die Ausstellung statt. "Rückzugsort(e)" lädt die Besuchenden ein, über ihre eigenen Pausen und Rückzugsorte im Alltag zu reflektieren. Das Städtische Lapidarium selbst ist ein verborgenes Refugium mitten im pulsierenden Herzen der Stadt - ein Ort, wo die Zeit stillzustehen scheint und der Lärm der Außenwelt zu einem fernen Echo wird. Bei der Ausstellung "Rückzugsort(e)" erwartet die Besuchenden eine visuelle Reise durch persönliche Rückzugsorte junger Menschen, und sie sind eingeladen, das Lapidarium selbst als Ort der Ruhe und Erholung neu zu entdecken.

Weitere Informationen

Termine & Öffnungszeiten

Geöffnet:

von Do, 25.07.2024 bis einschließlich So, 29.09.2024
mittwochs, samstags und sonntags von 14 - 18 Uhr

Haftungsausschluss

Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Information.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • © Rückzugsort(e), Foto: Luna Kloess