Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Bühne / Theater / Aufführung

Gift. Eine Ehegeschichte

14. Juni 202420:00Uhr21:30Uhr

mittendrin - Baden-Württemberger Theater zu Gast im Forum Theater.
von Lot Vekemans
Deutsch von Eva Pieper und Alexandra Schmiedebach
Theater Reutlingen DIE TONNE
Mit Magdalena Flade und David Liske
Regie, Ausstattung: Karin Eppler
Dramaturgie: Alice Feucht

Gift. Eine Ehegeschichte

Infos und Tickets

Eintrittspreise: 8 bis 18 €
Es gibt Ermäßigungen.

Zwei Menschen - Er und Sie - treffen sich in einer Friedhofshalle. Sie teilen einen gemeinsamen Verlust. Neun Jahre lang haben sie sich nicht gesehen, damals hat ihre Beziehung ohne viel Federlesen geendet. Nun aber ist anscheinend Gift in den Boden gelangt, weshalb das Grab, das die beiden noch verbindet, umgebettet werden muss. Ein Dialog entspinnt sich, schwankend zwischen dem Versuch, den anderen nachzuvollziehen, und dem zornig aufgesparten Wunsch, abzurechnen. Das Gespräch nimmt harte und zärtliche Wendungen, Er und Sie spenden sich Trost und trauern. Sie gehen aufeinander los und halten sich fest auf ihrer Suche nach einer Möglichkeit, zu leben, nachdem ihr altes Leben an einer Katastrophe zerborsten ist.

Die Dramatikerin Lot Vekemans (u.a. bekannt für ihre Stücke "Judas" und "Schwester von") wurde 2010 für "Gift" mit dem Taalunie Toneelschrijfprijs ausgezeichnet, dem jährlich vergebenen niederländischen Preis für das beste aufgeführte Theaterstück der Saison.

Haftungsausschluss

Dies ist keine Veranstaltung der Stadt Stuttgart. Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Information.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Beate Armbruster