Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Musik / Rock, Pop, Folk, Ethno, HipHop / Aufführung

Gil Ofarim - Alles auf Hoffnung Tour 2022

22. Oktober 202220:00Uhr

Kürzlich veröffentlichte der Musiker und Schauspieler aus München seine Autobiografie "Freiheit in mir", in der er durch die prägenden Höhen und Tiefen seines Lebens zeigt, wie man ein Leben lang an sich arbeitet und so das Leben lieben lernt.

Infos und Tickets

Eintrittspreis: 30,80 €

Mit seinem Buch ging er in diesem Jahr auf erfolgreiche Lesereise. Sein langersehntes Album "Alles Auf Hoffnung" veröffentlichte der 39-jährige Ende Februar 2020 und ging direkt auf Clubtour. Nach einer coronabedingten Verschiebung der Tour auf 2021 wurde seine Tournee aufgrund der hohen Nachfrage sogar um weitere Termine erweitert. Nun wird sie in den Herbst 2022 verschoben.

Die Tour "Alles auf Hoffnung" ist an sein gleichnamiges, erstes komplett deutschsprachiges Rock-Album in seiner bisherigen Karriere angelehnt - welches direkt auf Platz 5 der deutschen Charts landete. Nach mehr als fünf Millionen verkauften Tonträgern und weltweit über dreißig Platin- und Gold[1]Awards schlägt das Multitalent nun das nächste Kapitel auf. Gemeinsam mit namhaften Produzenten wie Peter "Jem" Seifert (Udo Lindenberg, Ich + Ich, Madsen), Peter Keller (Peter Maffay, A-ha, Karat) und Stephan Zeh (Phil Collins, Münchener Freiheit, Laith Al-Deen) hat Gil seine Gefühle in einem packenden Sound kanalisiert. Mitreißende Rock-Power trifft auf einen sofort ins Ohr gehenden Pop-Appeal. Modern, handgemacht, geerdet, authentisch und verpackt in eine bombastische Breitwand-Produktion, die hierzulande absolut einzigartig ist.

Die Fans dürfen also gespannt sein, welche Facetten der Sänger mit seinem neuen Album zeigen wird. In ausgewählten deutschen Städten bringt er seinen neuen Sound in die Clubs.

Haftungsausschluss

Dies ist keine Veranstaltung der Stadt Stuttgart. Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Information.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Ina Bohnsack