Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Kino, Film und Medien / Kino / Seminar / Workshop

Hogwarts bis Wakanda: Jack Sparrow und die (Un-)Freiheit der Karibik

Wer bestimmt die Regeln im rechtsfreien Raum?

Infos

Eintritt frei

Wie konnten Piraten nur zum Symbol von Freiheit werden? Sind Piraten doch Verbrecher, Mörder und Vergewaltiger? Die obendrein ständig auf der Flucht und nicht selten im Dienste diverser Herrscher als gekaufte Söldner unterwegs sind, weil diese nicht genug eigene Kriegsschiffe hatten. Johnny Depp hat mit seiner Darstellung des Jack Sparrow die Piraten endgültig zu ruhmreichen Ikonen der Freiheit gemacht, dabei gibt es auch im historischen Kontext kaum einen "Job", der weniger frei und grausam war als der des Piraten. Der Vortrag wirft einen kritischen Blick auf die Geschichte der Freibeuter, auf ihre Gemeinschaft, ihre Regeln, ihre Freiheit und ihren Fluch. Nicht nur in der Karibik.

Referent*innen: Tobias Gäckle-Brauchler, Stephanie Lorenz, Co-Referent: n.n. BW

10 Uhr Workshop, 12 Uhr Vortrag und Diskussion

Workshop ab 10 Jahren, keine Anmeldung erforderlich, Eintritt frei

Veranstaltung im Rahmen des Projektes "Von Hogwarts nach Wakanda-Staffel 2. Eine Reise zu Demokratie und Werten in modernen Mythen" in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung BW.

Das Café des Merlin hat ab 10 Uhr geöffnet, es wird ein kleines Frühstück angeboten.

Diese Veranstaltung ist besonders geeignet für Kinder ab 10 Jahren.

Haftungsausschluss

Dies ist keine Veranstaltung der Stadt Stuttgart. Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Information.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren