Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Literatur, Philosophie und Geschichte / Literatur / Lesung

Leise-Festival - NICHTS BLEIBT MEIN HERZ UND ALLES IST VON DAUER (Erich Kästner) Augustlesung mit "Dreaming in women*" – öffentliches Lesen als subversive Praxis

18. August 202414:00Uhr15:00Uhr

Im Rahmen des Leise-Festivals findet eine Lesung des Projekts dreaming in women* statt.

Danneckers Nymphengruppe

Durch das gemeinsame, laute Lesen von poetischen Texten, wird dazu eingeladen, die gemeinsame Vorstellungskraft anzuregen und zusammen eine andere Welt zu imaginieren. Das Kollektiv “Dreaming in Women*” liest angekündigt und unangekündigt imprivaten und öffentlichen Raum, als Intervention, Konversation, poetische Recherche, Performance und Zusammenkunft. Lesen ist eine Praxis des Wachbleibens und körperlichen Wahrnehmens – ausgehend von einer intersektionalen,queer*feministischen Perspektive. Die Lesung ist offen für alle, insbesondere für FLINTA*.

Kostenfrei, ohne Anmeldung

Das „Leise-Festival"" lädt ein, auf eine zweitägige Reise des Innehaltens und der Stille in einem geheimen Garten und verspricht, die Sinne zu schärfen, innere Ruhe zu fördern und zu zeigen, wie kraftvoll Leise sein kann. Die kleinen, aber feinen Veranstaltungen wie Mini-Konzerte, Workshops, Poesie und Open-Air-Stummfilm-Kino, laden zu Reflexion, Meditation und zum Nachdenken über die Bedeutung von Stille in unserem hektischen Alltag ein. Die Besuchenden entdecken ein verborgenes Paradies mitten im pulsierenden Herzen der Stadt. Ein Ort, wo die Zeit stillzustehen scheint und der Lärm der Außenwelt zu einem fernen Echo wird.

Gefördert aus Landesmitteln durch die Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg (Deutsches Literaturarchiv Marbach)

Weitere Informationen

Haftungsausschluss

Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Information.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Städtisches Lapidarium_Foto Julia Ochs (66)