Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Musik / Geistliche Musik / Aufführung

Mitten wir im Leben sind

4. Februar 202319:00Uhr20:30Uhr

Der Akademische Chor der Universität Stuttgart präsentiert eine Auswahl schönster geistlicher Chorwerke in der Gaisburger Kirche.

Infos und Tickets

Eintrittspreise: 5 bis 10 €
Es gibt Ermäßigungen.

Unter dem Titel "Mitten wir im Leben sind" lädt der Akademische Chor der Universität Stuttgart herzlich zu einer Auswahl schönster geistlicher Chorwerke der Romantik ein! Im Mittelpunkt des Programms steht Felix Mendelssohns Bearbeitung des gleichnamigen Kirchenlieds Martin Luthers, das wiederum auf den mittelalterlichen Choral "Media vita in morte sumus" zurückgeht. Erzogen in den Kreisen des Hamburger und Berliner Bildungsbürgertums entwickelte Mendelssohn durch das Studium alter Meister eine große Bewunderung für in den Tiefen der Vergangenheit wurzelnde Musiktraditionen. Sein dialektisches Verhältnis dazu und der Versuch, als neuzeitlicher Künstler eine sich in diese Tradition einfügende doch durchaus moderne geistliche Tonsprache zu entwickeln, ist in kaum einem anderen Werk so hörbar, wie im archaisch stilisierten jedoch hochdramatischen "Mitten".

Dieses Prinzip durchweht auch die anderen Werke des Programms, vor allem die des größten Kontrapunktikers der Romantik, Johannes Brahms - und spitzt sich zu beim Spätromantiker Max Reger. Wenn auch der Programmtitel die düstere Feststellung unserer Vergänglichkeit enthält, sprechen die Chorwerke des Programms vielmehr davon, wo wir Trost suchen und Zuversicht finden können. In Abwechslung zu den a-cappella bzw. begleiteten Chorstücken erklingen Orgelwerke, gespielt vom hochvirtuosen jungen Gewinner des Messiaen-Wettbewerbs Lukas Nagel.

Akademischer Chor der Universität Stuttgart

Lukas Nagel: Orgel

Mihály Zeke: Leitung

Weitere Informationen

Haftungsausschluss

Dies ist keine Veranstaltung der Stadt Stuttgart. Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Information.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Landeshauptstadt Stuttgart