Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Literatur, Philosophie und Geschichte / Literatur / Lesung

Übungen im Fremdsein - Olga Tokarczuk

2. Dezember 202219:30Uhr21:00Uhr

Olga Tokarczuk kommt mit Olga Mannheimer ins Gespräch über ihren Essayband "Übungen im Fremdsein", der uns in ihr schriftstellerisches Laboratorium führt, ins Deutsche übersetzt von Bernhard Hartmann, Lisa Palmes und Lothar Quinkenstein.

Ausschnitt Buchcover

Infos und Tickets

Eintrittspreise: 6,00 bis 15,00 €
Es gibt Ermäßigungen.

Lesung und Gespräch in der Reihe "Souvenir. Literaturen aus Mittel- und Osteuropa"

Moderation: Olga Mannheimer

Lesestimme: Johannes Wördemann

2019 war sie kurz nach Bekanntgabe des ihr zuerkannnten Literaturnobelpreises mit ihrem Roman "Die Jakobsbücher" zu Gast im Literaturhaus Stuttgart, nun kommt sie erneut zu uns und gibt einen exklusiven Einblick in ihren neuen Roman, der im Frühjahr 2023 voraussichtlich unter dem Titel "Empusion" auf Deutsch erscheinen wird. Darüber hinaus kommt sie mit Olga Mannheimer ins Gespräch über ihren Essayband "Übungen im Fremdsein", der uns in ihr schriftstellerisches Laboratorium führt, ins Deutsche übersetzt von Bernhard Hartmann, Lisa Palmes und Lothar Quinkenstein. Und nicht zuletzt hat sie für den Abend in Stuttgart ein Souvenir im Gepäck, das in ihr Schreiben, ihre Poetik, ihr Werk einführt und dem Publikum zugleich literarisch-geografische Räume öffnet. Im "Souvenir", so der Titel der neuen Veranstaltungsreihe, steckt die Assoziation an Mitbringsel aus dem Urlaub, die hier übertragen werden auf die in Deutschland vielfach nur oberflächliche Kenntnis der Gesellschaften Mittel- und Osteuropas. Zugleich trägt es darüber hinaus das Moment aktiven Erinnerns in sich.

Die Reihe "Souvenir" ist ein Projekt des Literaturhaus Stuttgart und der Projektgruppe für Mittel, Ost- und Südosteuropa der Bundeszentrale für politische Bildung, in Kooperation mit dem Netzwerk der Literaturhäuser und dem Haus der Heimat des Landes Baden-Württemberg, mit freundlicher Unterstützung der Ernst Klett AG.

Eintritt: 15,-/12,-/7,50,- Euro

Streamingticket: 6,- Euro

Weitere Informationen

Haftungsausschluss

Dies ist keine Veranstaltung der Stadt Stuttgart. Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Information.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Verlag