Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Stadtleben / Sonstiges / Vortrag / Präsentation

VIRUS DER (UN)GLEICHHEIT: Globale Pandemie, Migrationsgesellschaft und die Notwendigkeit des Verbündet-Seins

Die Veranstaltung findet am 3. November im Rahmen des Diskussionsforums Einwanderungsland Deutschland statt.

Infos

Eintritt frei

Das Virus gleicht nicht an oder aus, im Gegenteil, es hat die sozialen Ungleichheiten weiter verstärkt. Die Ausmaße der globalen Corona-Pandemie gehen weit über die gesundheitlichen Folgen hinaus und treffen gerade die Menschen unserer Gesellschaft, die ohnehin ausgegrenzt und marginalisiert werden.

In seinem Vortrag beleuchtet Jeasuthan Nageswaran unter anderem aktuelle Herrschafts- und Diskriminierungspraktiken der Migrationsgesellschaft vor dem Hintergrund der globalen Krise und zeigt die Bedeutung von solidarischen Bündnissen auf.

Die Besucher*innen des Vortrags sind herzlich eingeladen, im Anschluss an die Ausführungen des Referenten mitzudiskutieren.

Referent: Jeasuthan Nageswaran ist Pädagoge, politischer Bildner und Diversity-Trainer aus Berlin. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Migration, Rassismuskritik und machtkritische Bildungsansätze. Im Rahmen des Eine Welt-Promotor*innen-Programms koordiniert und vernetzt er bundesweit zivilgesellschaftliche Akteur*innen zum Themenfeld Migration, Diaspora und Entwicklungspolitik.

Anmeldung

Weitere Informationen

Haftungsausschluss

Dies ist keine Veranstaltung der Stadt Stuttgart. Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Information.