Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Barrierefreies Stuttgart

Erklärung zur Barriere-Freiheit

Das ist die Erklärung zur Barriere-Freiheit von der
Landes-Hauptstadt Stuttgart in Leichter Sprache.

Die Landes-Hauptstadt Stuttgart möchte erreichen:
Unsere Internet-Seite ist barrierefrei.
Barrierefreie Internet-Seite bedeutet:
Auch Menschen mit verschiedenen Beeinträchtigungen 
können die Internet-Seite benutzen. 
Es gibt verschiedene Gesetze über Barriere-Freiheit im Internet. 

Wir richten uns nach den Regeln in diesem Gesetz:

  • Behinderten-Gleichstellungs-Gesetz 
    vom Land Baden-Württemberg

Dieser Text ist die Erklärung zur Barriere-Freiheit 
von der Landes-Hauptstadt Stuttgart.
Die Erklärung gilt für diese Internet-Seite:  www.stuttgart.de 

1. Erfüllen wir die Regeln zur Barriere-Freiheit?

Wir haben unsere Internet-Seite selbst genau geprüft.
Wir haben geprüft:
Welche Barrieren gibt es auf unserer Internet-Seite?
Das Ergebnis von der Prüfung war:
Unsere Internet-Seite ist noch nicht ganz barrierefrei. 
Einige Regeln zur Barriere-Freiheit erfüllen wir schon.
Einige Regeln erfüllen wir noch nicht.

2. Was ist nicht barrierefrei auf unserer Internet-Seite?

Hier haben wir die Barrieren auf unserer Internet-Seite aufgeschrieben:

Logo und Menü auf der Startseite

Auf der Startseite haben wir oben unser Logo und ein Feld für das Menü.
Im Hintergrund haben wir ein Foto.
Manchmal kann man das Logo und das Menü 
nicht gut auf dem Foto erkennen.
Die Unterschiede in den Farben sind dann zu wenig.

 Alternativ-Texte

Ein Alternativ-Text ist eine Bild-Beschreibung.
Menschen mit einer Seh-Beeinträchtigung 
können die Bilder nicht sehen. 
Aber viele von diesen Menschen benutzen 
spezielle Vorlese-Programme auf dem Computer.
Die Vorlese-Programme erkennen die Alternativ-Texte. 
Und die Vorlese-Programme lesen die Alternativ-Texte dann vor. 
So können auch Menschen mit einer Seh-Beeinträchtigung
die Bilder verstehen.

Manchmal passen die Alternativ-Texte nicht so gut zu den Bildern.

Fremdsprache

Es gibt ein paar Wörter aus Fremdsprachen auf unserer Internet-Seite.
Wir haben nicht  immer dazugeschrieben:
Dieses Wort kommt aus einer anderen Sprache.

Verlinkungen

Mit einer Verlinkung kommt man zu einer anderen Internet-Seite.
Einige Verlinkungen führen zu älteren Seiten von Stuttgart.
Oder zu ganz anderen Internet-Seiten.
Es kann sein:
Die Verlinkungen führen zu nicht barrierefreien Inhalten.
Besonders die Inhalte vom kommunalen Sitzungs-Dienst sind nicht barrierefrei.

PDF-Dokumente

PDF ist der Name für eine bestimmte Art von Dokumenten.
Wir haben viele PDF-Dokumente auf unserer Internet-Seite. 
Zum Beispiel Flyer, Broschüren und Info-Blätter. 
Die meisten PDF-Dokumente sind nicht barrierefrei.
Für einige Flyer und Broschüren gibt es auch Informationen
auf der Internet-Seite.

Barrierefreie Inhalte anfordern

Sie brauchen einen bestimmten Inhalt in barrierefrei?
Zum Beispiel ein PDF-Dokument.
Aber Sie haben das auf unserer Internet-Seite nicht gefunden?
Dann melden Sie sich bitte bei uns.
Die Kontakt-Daten stehen in dem Punkt 4 „So können Sie Barrieren melden“.
Und sagen Sie uns wie das Heft heißt.
Wir können Ihnen dann vielleicht das Heft in einer anderen Form zuschicken.

3. Erklärung zur Barriere-Freiheit

Wir haben diese Erklärung zur Barriere-Freiheit am 31. Juli 2020 geschrieben.
Dafür haben wir unsere Internet-Seite selbst genau geprüft.
Die Überprüfung haben wir am 2. Februar 2020 gemacht.
Nach der Überprüfung haben wir noch Sachen auf unserer
Internet-Seite angepasst.

Wir haben unsere Erklärung noch einmal geprüft.
Das haben wir zuletzt am 25. Februar 2022 gemacht.

4. So können Sie Barrieren melden

Sie haben Probleme mit unserer Internet-Seite?
Sie wollen eine Barriere melden?
Dann können Sie sich bei uns melden.
Dafür haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

Mit der Post

Landeshauptstadt Stuttgart
Abteilung Kommunikation
Online-Redaktion

Astrid Knoll
Koordination digitale Barrierefreiheit
70173 Stuttgart

Mit einer E-Mail

Die E-Mail-Adresse ist: astrid.knollstuttgartde

Sie können auch unser Kontakt-Formular benutzen.
Klicken Sie dafür auf:
 Barrieren zur Internet-Seite melden
Dann kommen Sie zu unserem Kontakt-Formular

Über Telefon

Die Telefon-Nummer ist: 07 11  21 69 17 19

5. So können Sie sich beschweren

Sie haben uns eine Barriere gemeldet.
Und Sie haben für mindestens 4 Wochen keine Antwort 
von uns bekommen?
Dann können Sie sich beschweren.
Das machen Sie bei der Beauftragten der Landes-Regierung 
für Menschen mit Behinderung.

Die Landes-Behinderten-Beauftragte klärt dann mit Ihnen 
und mit uns den Streit über die Barriere-Freiheit.

Kontakt-Daten für die Beauftragte für Menschen mit Behinderung

Geschäftsstelle der Landes-Behinderten-Beauftragten
Simone Fischer
Else-Josenhans-Straße 6
70173 Stuttgart

Die E-Mail-Adresse ist: poststellebfbmb.bwlde
Die Telefon-Nummer ist: 07 11 27 93 36 0

Sie können Sich auch an einen kommunalen Beauftragten 
für Menschen mit Beeinträchtigung wenden.
Die kommunalen Beauftragten sind immer nur für eine bestimmte Stadt oder einen bestimmten Landkreis zuständig.
Die Kontakt-Daten finden Sie über die Internet-Seite 
von Ihrer Stadt oder Ihrem Landkreis.


Übersetzt und geprüft vom Braunschweiger Büro für Leichte Sprache, 
Lebenshilfe Braunschweig, Bilder © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Illustrator: Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, Lebenshilfe Bremen e.V.
  • Illustrator: Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, Lebenshilfe Bremen e.V.
  • Illustrator: Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, Lebenshilfe Bremen e.V.
  • Illustrator: Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, Lebenshilfe Bremen e.V.
  • Illustrator: Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, Lebenshilfe Bremen e.V.
  • Illustrator: Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, Lebenshilfe Bremen e.V.
  • Illustrator: Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, Lebenshilfe Bremen e.V. Die Bilder dürfen wir bei Angabe des Copyrights honorarfrei einsetzen.
  • Illustrator: Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, Lebenshilfe Bremen e.V.