Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Aktuelle Bauprojekte

Umgestaltung und Sanierung des Marktplatzes

Seit Jahren ist das unbefriedigende Erscheinungsbild Anlass zur Diskussion. Ab Sommer 2020 wird der Marktplatz komplett umgestaltet: Helle, freundliche Bodenbeläge und ein großes Fontänenfeld sind die sichtbarsten Neuerungen, die den zentralen Platz bis 2022 wieder zum Schmückstück machen sollen.

Hell, freundlich, modern: So soll der Marktplatz im Sommer 2022 aussehen.

Für die Neugestaltung des Stuttgarter Marktplatzes wurden zum Doppelhaushalt 2018/2019 erstmals Mittel bereitgestellt, verbunden mit dem Auftrag auf der Grundlage von ersten Konzepten konkrete Pläne zu entwickeln und abzustimmen. Neben einem neuen Belag soll ein Fontänenfeld die Attrakivität des Platzes erhöhen, der Markbrunnen saniert und auf das Platzniveau angehoben werden sowie die Ausstattung mit neuer unterirdischer Versorgungstechnik erfolgen.

Gemeinsam mit der Bürogemeinschaft aus g2 Architekten und Obermeyer Planen und Beraten, die bei einem europaweiten Ausschreibungsverfahren als Sieger hervorgingen, wurden diese Planungsziele von der Verwaltung schrittweise und in Abstimmung mit den Gremien bis zur Ausführungsreife weiterentwickelt.

Ausführung

Der Marktplatz soll einen Pflasterbelag aus beige-gelblichem Granit bekommen. Auf der Innenfläche des Platzes, im sogenannten Belags-Inlay, werden Platten im Format: 30x42 und 30x60cm im Reihenverband verlegt, in den Randbereichen Pflaster im Format 20x20, 20x30 und 20x40cm im Modulverband. Die Stufen vor dem Rathaus werden mit Blockstufen aus Diorit (dunkelgrauer Naturstein) gestaltet. Abschnittweise werden die Treppenstufen durch eine Sitzstufe unterbrochen.

Die Platzfläche selbst wird barrierefrei gestaltet, die wichtigen Wegeverbindungen werden auf der Platzfläche durch Blindenleitlinien hervorgehoben.

Im Zuge der Marktplatzsanierung werden auch die Münz- und Marktstraße neu gestaltet.

Zeitlicher Ablauf

Erste Leitungsverlegungen begannen bereits Ende 2019 im Umfeld des Marktplatzes. Der eigentliche Baubeginn ist für den 14. September 2020 geplant, wird aber möglicherweise auf den August vorgezogen, um die Corona bedingte veranstaltungsfreie Zeit bestmöglich zu nutzen.

Nach einer Unterbrechung für den Weihnachtsmarkt im Winter 2020 soll der Bau Anfang 2021, soweit es die Witterung zulässt, unmittelbar fortgesetzt werden. Veranstaltungen und Marktbetrieb werden auf dem Marktplatz im Jahr 2021 bis zum Weihnachtsmarkt nicht stattfinden können. Hierfür werden mit den Beteiligten geeignete Ausweichflächen gesucht. 2021 soll die zentrale Fläche des Marktplatzes im Wesentlichen fertiggestellt sein, so dass ab 2022 der Marktbetrieb wieder stattfinden kann.

Bis zum Weindorf 2022 sollen die restlichen Flächen des Platzes sowie die Marktstraße und die Münzstraße hergestellt werden.

Daten und Fakten

  • Standort / Adresse: Marktplatz 1, 70173 Stuttgart
  • Angabe zur Projektgröße: 8.500 m²
  • Bauherr: Landeshauptstadt Stuttgart,
    Amt für Stadtplanung und Wohnen, vertreten durch Technisches Referat, Tiefbauamt
  • Projektleitung: Landeshauptstadt Stuttgart,
    Technisches Referat, Tiefbauamt
  • Architekt / Planer: g2-Landschaftsarchitekten / Obermeyer Planen und Beraten, Stuttgart
  • Baustart: 14. September 2020 (evtl. bereits Mitte August 2020)
  • Bauende: voraussichtlich Sommer 2022
  • Kosten: 12,58 Mio. Euro


Weitere Informationen finden Sie auch auf dem  städtischen Beteiligungsportal.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren