Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Aktuelle Bauprojekte

Neues Gymnasium Leibniz – Denkmalgerechte Sanierung und Neubauten

Aus der Vereinigung der benachbarten Schulen Leibniz-Gymnasium und Neues Gymnasium ist die Schulneugründung „Neues Gymnasium Leibniz“ entstanden. Das Neue Gymnasium Leibniz ist ein 6-zügiges Gymnasium mit Ganztagesangebot.

Projektbeschreibung:

Von der Schulgemeinschaft wurde im Zuge dieses Zusammenschlusses ein zeitgemäßes pädagogisches Konzept erarbeitet. Auf der Grundlage dieses Konzeptes wurde ein Architektenwettbewerb ausgelobt. Die Arbeitsgemeinschaft Günter Hermann Architekten, Stuttgart mit White Arkitekter, Göteborg und W+P Landschaften, Offenburg gewann mit einem überzeugenden Beitrag den 1. Preis und wurde mit der Planung beauftragt.  

Rund um das von Paul Bonatz und Eugen Scholer im Jahr 1912 errichtete denkmalgeschützte Leibniz-Gymnasium entsteht mit mehreren Neubauten ein neuer Schulcampus inmitten von Feuerbach. Herz der neuen Schule ist das Forumsgebäude in dem neben einer großen, multifunktional nutzbaren Mensa, dem Schülercafé und der Schülerbibliothek die musischen Bereiche der Schule untergebracht sind. In den beiden flankierenden Neubauten liegen die naturwissenschaftlichen Fachklassen und der allgemeine Unterrichtsbereich für die Klassen 5-10. Die Unterrichtsräume sind in sogenannten Clustern organisiert, in jedem Geschoss ist eine Klassenstufe mit Unterrichtsräumen, Differenzierungsflächen für Kleingruppenunterricht, eigenen WCs und Lehrerstützpunkt untergebracht. Verwaltung, Schulleitung und die Oberstufe befinden sich im Leibniz-Bau. Für den Sportunterricht entsteht eine neue große unterirdische 3-Feld-Sporthalle. Auf dem auf Straßenniveau liegenden Dach der Sporthalle werden verschiedene Sportfelder angeboten. 

Das innovative und zukunftsweisende energetische Konzept sieht vor, den Wärmebedarf für die Gebäude ausschließlich über regenerative Energien zu erzeugen. Eine Photovoltaik-Anlage deckt den Strombedarf. Fassadenbegrünungen und Baumquartiere sorgen für eine Verbesserung des Stadtklimas. 

Die Neugestaltung der Außenanlagen bezieht den umliegenden Straßenraum mit ein, es entsteht eine für alle Bürger attraktive neue Quartiersgestaltung. 

Daten und Fakten

  • Standort / Adresse: Klagenfurter Straße 71/75, 70469 Stuttgart-Feuerbach
  • Angabe zur Projektgröße:
    Neubauten rd. 14.250m² BGF
    Leibniz-Bau rd. 8.250m² BGF
    Sporthalle mit Nebenflächen rd. 3.350m² BGF
  • Bauherr: Landeshauptstadt Stuttgart, Referat Jugend und Bildung, Schulverwaltungsamt, vertreten durch Technisches Referat, Hochbauamt
  • Projektleitung: Landeshauptstadt Stuttgart, Technisches Referat, Hochbauamt, Abteilung Schulbau
  • Projektsteuerung: Stein und Partner Projektmanagement, München
    Architekt / Planer: Arbeitsgemeinschaft Günter Hermann Architekten, Stuttgart und White Arkitekter, Göteborg 
  • Baustart: voraussichtlich 2023
  • Bauende: voraussichtlich 2028
  • Nutzung: Gymnasium
  • Kosten: 133,9 Mio. Euro

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Günter Hermann Architekten, Stuttgart mit White Arkitekter, Stockholm
  • Günter Hermann Architekten, Stuttgart
  • Günter Hermann Architekten, Stuttgart mit White Arkitekter, Stockholm