Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Stuttgarts schönste Seiten auf ehemaligen „StäffelesWalk“-Touren erkunden

Ab sofort finden interessierte Stuttgarterinnen und Stuttgarter auf www.stuttgartbewegt-sich.de Beschreibungen zu insgesamt sechs Rundstrecken auf Stuttgarts schönsten Treppenanlagen, den „Stäffele“.

Das Amt für Sport und Bewegung hat dazu beliebte Touren des jährlich stattfindenden „Run up und AOK-StäffelesWalk“ neu aufbereitet. Die diesjährige Veranstaltung musste aufgrund Corona leider abgesagt werden, doch die Rundtouren kann man auch alleine, mit Freunden oder der Familie erlaufen.  


Stuttgart bietet dank seiner steilen Hanglagen viel Raum, um Abenteuer vor der Haustür zu erleben. Über 400 öffentliche Treppenanlagen laden dazu ein, die Stadt neu zu entdecken und gleichzeitig etwas für die Fitness zu tun. Daniela Klein, Leiterin des Amts für Sport und Bewegung (AfSB), verrät: „Treppensteigen kräftigt die Muskulatur, regt den Stoffwechsel an und stärkt das Herz-Kreislauf-System. Das Treppennetz überzieht einen Großteil des Stadtgebiets und stammt überwiegend aus der Zeit, als die Hänge noch Weinberge oder Gärten waren.“ 


Vor über 20 Jahren fand der erste AOK-StäffelesWalk statt. Seit fünf Jahren führen das Amt für Sport und Bewegung und die AOK Stuttgart-Böblingen diese beliebte Veranstaltung gemeinsam durch, wobei das Angebot mit dem traditionsreichen städtischen „Run up“ für Läufer ergänzt wurde. Jedes Jahr erstellt das Organisationsteam eine neue Strecke, die möglichst viele Treppen umfasst und rund sieben bis zwölf Kilometer lang ist. Die meisten Touren starten und enden auf dem Gelände eines Stuttgarter Sportvereins. Um diese „Schätze“ nun für Stuttgarter Bürgerinnen und Bürger sowie für Gäste erlebbar zu machen, werden die Touren nach und nach auf der Internetseite des AfSB „Stuttgart bewegt sich – mit Abstand aktiv“ zur Verfügung gestellt.  


Für Familien besonders interessant ist die Tour an der Willy-Reichert-Staffel, wo unterwegs mehrere Rätselfragen gestellt werden. Wenn die kleinen oder großen Wanderer das Lösungswort an das Amt für Sport und Bewegung, Sören Otto, melden, bekommen sie eine Belohnung zugesandt. Die Strecke ist nur 1,5 Kilometer lang und somit ein leichter Einstieg in das Stäffele-Programm. Die anderen fünf Strecken halten mit Längen von sechs bis zwölf Kilometern und Höhenunterschieden von bis zu 600 Metern Herausforderungen auch für sportliche Wanderer bereit.

Die Strecken sind auf  www.stuttgart-bewegt-sich.de beschrieben und können heruntergeladen werden. Dazu ist es notwendig, eine Navigations-App auf das Smartphone oder ein anderes Navigationsgerät zu laden.  
Weitere Informationen zu den Rundstrecken sind unter  www.stuttgart-bewegt-sich.de oder beim Amt für Sport und Bewegung, Sören Otto, Telefon 216-25642, soeren.ottostuttgartde erhältlich. 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren