Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Azubi-Jobticket: Auszubildende der Landeshauptstadt fahren kostenfrei Bus und Bahn

Auszubildende der Landeshauptstadt Stuttgart fahren ab September kostenfrei mit Bus und Bahn. Sie können das netzweit gültige Abo "Azubi-Jobticket" auch in der Freizeit nutzen.

Die Stadt übernimmt die Kosten ab dem neuen Ausbildungsjahr in voller Höhe, wie sie am Mittwoch, 29. Juli, bekanntgegeben hat.   
Erster Bürgermeister Dr. Fabian Mayer sagte: "Wir haben etwas angestoßen, das den Auszubildenden direkt zugute kommt. Ein schöner Erfolg, dass dies auf breite Zustimmung im Rat trifft." Dr. Mayer weiter: "Es ist eine einfache aber spürbare Maßnahme, die bei den Auszubildenden direkt im Geldbeutel ankommt. Viele Auszubildende können sich eine Wohnung in Stuttgart nicht leisten. Um für den Fahrtweg einen Ausgleich zu schaffen, fahren sie nun bald komplett kostenfrei mit Bussen und Bahnen zu ihrer Ausbildungsstätte sowie im gesamten Netz."

Für die rund 700 Auszubildenden rechnet die Landeshauptstadt mit jährlichen Kosten in Höhe von etwa 310.000 Euro.

Bereits im letzten Jahr wurde das allgemeine Ausbildungs-Abo auf den Weg gebracht. Es ist ein Produkt des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart (VVS). Diese Maßnahme begünstigt nicht nur Auszubildende der Landeshauptstadt, sondern auch Schülerinnen und Schüler sowie Azubis, die ihren Wohnsitz in Stuttgart haben: Die höhere Bezuschussung hat die Stadt ab dem neuen Ausbildungs- bzw. Schuljahr beschlossen ("365-Euro-Ticket"). Somit sind auch Stuttgarter Auszubildende, die nicht bei der Landeshauptstadt Stuttgart beschäftigt sind, ab September bereits für monatlich 30,45 Euro netzweit mobil. Für Auszubildende, die ihren Wohnsitz nicht in Stuttgart haben, kostet das Abo aktuell 59,90 Euro im Monat.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren