Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Presse

Gymnasiale Oberstufe für Gemeinschaftsschulen

An der Schickhardt-Gemeinschaftsschule soll zum Schuljahr 2021/2022 eine dreizügige gymnasiale Oberstufe eingerichtet werden. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 23. Juli beschlossen, dass die Stadt einen entsprechenden Antrag beim Land Baden-Württemberg stellt.

Die Schulart Gemeinschaftsschule hat sich in Stuttgart seit der Einführung 2013 zu einem festen Bestandteil der Schullandschaft entwickelt. Insgesamt acht Gemeinschaftsschulen mit 2568 Schülerinnen und Schülern in 112 Klassen gibt es derzeit in der Landeshauptstadt. Im Sommer 2019 konnten die ersten mittleren Bildungsabschlüsse an der Elise von König-Gemeinschaftsschule absolviert werden. Um hier auch eine gymnasiale Anschlussmöglichkeit innerhalb der Schulart zu schaffen, soll schnell eine Sekundarstufe II an der Schickhardt-Gemeinschaftsschule etabliert werden. Die Schule liegt zentral und ist mit dem öffentlichen Nahverkehr gut erreichbar. Die zusätzlichen räumlichen Anforderungen können hier durch die Einbeziehung des ehemaligen Heusteigschulgebäudes und die Aufteilung der Schule auf beide Standorte gut gelöst werden.

Ein weiterer Vorteil liegt in der voraussichtlichen Vierzügigkeit der Sekundarstufe I an der Schickhardt-Schule, die ein stabiles Schüleraufkommen auch für die Oberstufe verspricht. Die Sekundarstufe II steht nach einer Einführung prinzipiell allen Schülerinnen und Schülern offen, stellt jedoch für Gemeinschaftsschüler eine attraktive nahtlose Fortführung dieses Bildungsangebots bis zum Abitur dar. Derzeit muss für die allgemeine Hochschulreife noch an ein allgemeinbildendes oder ein berufliches Gymnasium gewechselt werden.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr erfahren